Service im Abonnement 23.05.2019, 10:20 Uhr

Cycle Union stellt Details zur Digitalmarke Swype vor

Zum Start der neuen, rundum digital aufgestellten Fahrradmarke Swype stellt der Hersteller Cycle Union (Oldenburg) ein Programm zur Verkaufsunterstützung vor.
So könnte der POS-Ständer aussehen.
(Quelle: Cycle Union )
Per Abonnement für monatlich 75 Euro (Mindestdauer: ein Jahr) bietet das Programm „Swype Boost“ allen teilnehmenden Fachhändlern unter anderem Zugriff auf ein digitales Verkaufs-Tool, Produktschulungen, POS-Materialien sowie ein Testbike zum Sonderpreis. Vorgestellt werden die ersten Modelle der E-MTB-Marke auf der Hausmesse vom 6. bis 11. August am Firmensitz in Oldenburg. Ab diesem Termin kommt zu den bereits vorgestellten Versprechen – Marge 2.0, weder Vororder noch Mindestbestellmengen, „Never-Out-of-Stock“-Versprechen und voll digitaler Service – das kostenpflichtige „Boost“-Programm hinzu.
Das Programm umfasst mehrere Punkte: Die Verkaufsunterstützung mittels einem digitalen Tool soll dem potenziellen Kunden zeigen, welche Bikes bei den Händlern am Lager sind und für eine Probefahrt bereitstehen. Mit wenigen Mausklicks solle er direkt einen Testtermin oder ein Beratungsgespräch vereinbaren können, so würden die Kunden bestenfalls direkt von der Swype-Webseite zum Fachhändler in den Shop geleitet. Durch die Anbindung an die elektronische Warenwirtschaft des Händlers habe dieser zudem stets Zugriff auf die aktuellen Artikeldaten.
Mit Schulungen möchte die Cycle Union ihren Fachhändlern die digitale Welt – mit klarem Fokus auf der Zweiradbranche – näherbringen und ihnen aufzeigen, wie sie davon profitieren können. Erstmals anlässlich der Hausmesse, später voraussichtlich noch zu einem Termin in Süddeutschland, werden laut Cycle Union renommierte Experten aus der Digital-Branche verschiedene Vorträge halten.
Fachhändler, die am „Swype Boost“-Programm teilnehmen, können einmalig eines der neuen Fully-Modelle zu einem laut Cycle Union gegenüber der Standardkalkulation nochmals drastisch ermäßigten Preis erwerben. Für den Showroom erhalten die Abonnenten zwei aus einer Metallplatte gelaserte und in Form gebogene Präsentationsständer mit Farblogo. Zusätzlich gibt es Swype-Shirts für die Mitarbeiter im Verkauf und in der Werkstatt. Nach Terminabsprache mit dem Fachhändler soll ein Swype-Promotor zur Präsentation der neuen E-MTBs für einen Tag vor Ort sein – inklusive der Möglichkeit, dass Endkunden diese Bikes auch zur Probe fahren.
Im Februar 2020 treffen sich die „Swype Boost“-Teilnehmer zu einer Testwoche auf Mallorca. Neben Testfahrten gehören Schulungen, Vorträge und der Austausch mit dem Swype-Team und Händlerkollegen zum Programm. Im Abonnement ist die Teilnahme für eine Person inbegriffen, einschließlich Hotel, Verpflegung sowie Hin- und Rückflug.
Die Kommunikation zwischen Swype und dem Handel soll auch über eine eigens eingerichtet Whatsapp-Gruppe laufen.



Das könnte Sie auch interessieren