Überraschende Entscheidung 17.09.2019, 14:20 Uhr

Siegfriedstraße in Berlin bekommt geschützten Radweg

Die Berliner Organisation Changing Cities, treibende Kraft des Berliner Radentscheides, meldet, dass in der Siegfriedstraße in Berlin auf 500 Metern Länge eine so genannte Protected Bike Lane gebaut wird.
„Protected Bike Lanes“ bezeichnen baulich von der Fahrbahn und dem Gehweg getrennte Radwege (Symbolgrafik).
(Quelle: ADFC )
Die Bezirksverordnetenversammlung habe nach jahrelangem Hin und Her mehrheitlich für einen geschützten Radwege, also eine so genannte Protected Bike Lanes (PBL) votiert. Dieser wird durch bauliche Maßnahmen wie Poller vom Autoverkehr getrennt. Erst vor einem Jahr hatte Berlin mit dem Bau der geschützten Radfahrstreifen begonnen. Changing Cities führt die überraschende Entscheidung auf die Initiative des Netzwerks „Fahrradfreundliches Lichtenberg“ zurück. Der Bau des Radwegs war bei Anwohnern umstriten, weil dafür Autoparkplätze verschwinden werden.


Das könnte Sie auch interessieren