Fahrradfreundliches Stuttgart 05.03.2019, 07:19 Uhr

Critical Mass feiert bei Paul Lange & Co.

Der Stuttgarter Großhändler Paul Lange & Co. lud die Teilnehmer der öffentlichkeitswirksamen Fahrradaktion Critical Mass nach einer Rundfahrt zurch die Stadt zum Einkehrschwung.
Die Critical-Mass-Teilnehmer trafen sich nach der Veranstaltung im Schulungsraum von Paul Lange & Co.
(Quelle: Paul Lange & Co. )
Über 500 Radfahrer radelten am 1. März. etwa 20 Kilometer kreuz und quer durch Stuttgart – darunter auch auf der B14 – um mehr Platz und mehr Sicherheit im Straßenraum für den Radverkehr einzufordern. Danach trafen sie sich zu einem netten „Einkehrschwung“, der sogenannten After Mass (AM), bei Paul Lange & Co. Die Teilnehmer waren positiv überrascht von dem Empfang im leergeräumten Schulungsraum, wo sie sich bei Chili, Linsensuppe und reichlich Getränken stärken konnten. Zusammen mit „Alltagsradler“ Konrad Weyhmann präsentierte die Geschäftsführende Gesellschafterin Barbara Schattmaier die Firma und führte einige interessante Daten zur Marktentwicklung aus. Am Schluss durfte sich Christiane Eichenhofer über eine Spende von über 2.000 Euro für ihre gleichnamige Stiftung freuen, die die Teilnehmer für Essen und Getränke zu Gunsten der Wohltätigkeitsorganisation Tour Ginkgo spendeten. 
Organisiert wurde der After Mass von Alban Manz, der bei der Stuttgarter Fahrradagentur Inmotionmar.com beschäftigt war, jetzt zwar beruflich außerhalb der Fahrradbranche arbeitet, aber im Herzen voll dabei geblieben ist. Manz war voll des Lobes: „Mit unserem Kooperationspartner Paul Lange hatten wir eine tolle After Mass – das war natürlich auch eine wunderbare Werbung für die Critical Mass. Gerne wieder!“ Und Barbara Schattmaier ergänzte: „Es geht um Sicherheit für Radfahrer und das Fahrrad als moderner Teil urbaner Mobilität. Dafür sind wir gerne Gastgeber.“


Das könnte Sie auch interessieren