Serienproduktion in Deutschland 17.07.2019, 09:22 Uhr

Magdeburger Start-up fertigt Stahlrahmen mit 3D-Drucker

Das Unternehmen Urwahn Engineering aus Magdeburg will den 3D-Druck wirtschaftlich in die Serienproduktion zu überführen. Nach fünf Jahren Entwicklungszeit produzieren sie jetzt Stahlrahmen aus dem 3D-Drucker.
Urwahn „Stadtfuchs“
(Quelle: Urwahn Engineering )
Aufgrund dieser Produktionsmethode soll sich das erste Komplettrad des Unternehmens in der Gewichtsklasse herkömmlicher Aluminiumräder bewegen. Die Produktion befinde sich nahezu vollständig in Deutschland, so die Magdeburger. Das Rahmen-Gabel-Set kostet 1.999 Euro. Aktuell fokussiert sich Urwahn erst einmal auf den Vertrieb des Modells namens „Stadtfuchs“, den sie seit Anfang diesen Jahres sowohl per Direktversand als auch über den Fachhandel in Städten ausliefern.


Das könnte Sie auch interessieren