Freiburger Teilehersteller 03.03.2021, 09:28 Uhr

Trickstuff bezieht größeres Gebäude

Der Freiburger Bremsenhersteller und Tuningspezialist Trickstuff ist in ein größeres Gebäude umgezogen. Im Laufe des Jahres soll die Nachfrage nach Bremsen ausreichend bedient werden.
Neuer Firmensitz von Trickstuff
(Quelle: Trickstuff)
Am 16. November hatten die Freiburger ihr Tagesgeschäft weitgehend eingestellt, um in ein größeres Gebäude zu ziehen. Jetzt verfügen sie über ein neues Lager, eine neue Werkstatt und neue Software. Das war nötig, weil die Zahl der Mitarbeiter auf 25 Kollegen gewachsen ist, vor allem in den letzten drei Jahren verlief dies extrem schnell. Was früher auf Zuruf ging, weil die dreiköpfige Besatzung ohnehin den ganzen Tag beisammen war, braucht jetzt einen festgelegten Ablauf und einen definierten Platz. 
Die neue Werkstatt ist viel größer, die Produktionskapazität verdreifacht sich. In den kommenden Monaten soll die Werkstattbesatzung wachsen und so die Bremsenproduktion der Nachfrage anpassen. „Die neue Werkstatt ist keine Produktionsstraße mit einem Fließband, sondern bleibt eine Manufaktur. Hier werden Bremsen von erfahrenen Mechanikern montiert, so dass jeder Arbeitsschritt eine Qualitätskontrolle in sich darstellt. Dazu verpflichtet uns nicht nur der eigene Qualitätsanspruch, sondern auch unsere Vorstellung davon, wie wir arbeiten wollen. Eine straff getaktete Massenproduktion passt nicht dazu. Dieser Anspruch bedeutet auch, dass Produktionskapazitäten nicht über Nacht geschaffen werden können, wenn Mechaniker gewissenhaft ausgewählt und eingelernt werden sollen. Das oft verlangte Mehr an Bremsen wird es also erst im Laufe des Jahres geben“, so der Trickstuff-Geschäftsführer Klaus Liedler. 2020 blieb kaum Zeit für die Einführung neuer Produkte. Das ging so weit, dass neue Produkte im Lager lagen, die Artikel im System aber nicht angelegt oder vorgestellt werden konnten. Das wurde nun nachgeholt.
Liedler erklärt: „Als wir die Entscheidung zu diesem Schritt veröffentlichten, hatten wir natürlich Befürchtungen, wie das bei den Kunden ankommen würde, aber es gab keine andere Möglichkeit. Trickstuff steht so gut da wie noch nie. Aber das schnelle Wachstum hat uns unsere Grenzen überdeutlich aufgezeigt. Wir wuchsen, wurden aber nicht effizienter. Unsere Infrastruktur musste sich verändern und an die Verfünffachung der Mitarbeiterzahl anpassen. Bei der zunehmenden Arbeitsbelastung war an komplexere Umstrukturierungen im laufenden Betrieb nicht zu denken. Um dem Ganzen die benötigte Aufmerksamkeit widmen zu können und das nicht mit noch mehr Überstunden realisieren zu müssen, haben wir uns zu dieser drastischen Maßnahme entschieden.“
Die neue Adresse der Trickstuff GmbH lautet Schwabenmatten 17 A in 79292 Pfaffenweiler. Neu ist auch die Telefonnummer 0761/88 78 91 0. Der technischen Service ist erreichbar unter 0761/88 78 91 42. Individuelle Beratung und B2B-Verkauf laufen seit dem 1. März wieder. Seit dem 22. Februar ist der Webshop www.trickstuff-shop.de wieder für Endverbraucher geöffnet.
Während der Umstrukturierung eingegangene Serviceanfragen seien nun bearbeitet, alle anderen Anliegen mussten die Freiburger leider ignorieren. Wer also keine Antwort erhalten hat, wird gebeten, sein Anliegen abermals per Mail abzuschicken. Das betrifft auch Bestellungen.


Das könnte Sie auch interessieren