Hausmesse in Hoya 31.01.2020, 12:06 Uhr

Hartje stellte bei XXL Ordermesse Produkte und digitale Angebote vor

Im Januar lud der Großhändler Hartje einmal mehr wieder zur traditionellen XXL Ordermesse. Dort informierten Händler sich noch vor Saisonbeginn über die aktuellen Produkte und digitalen Angebote.
Hausmesse in Hoya
(Quelle: Hartje )
Über 600 Fachhandelsbetriebe fanden vom 24. bis 26. Januar den Weg ins niedersächsische Hoya. Für mehr als 40 Händler aus Benelux und Dänemark wurde teilweise die Anreise per Bus organisiert. Einige davon seien neu über die in Dänemark jüngst gegründete Tochterfirma Hartje Ebsen dazu gekommen.
Während es bei der entsprechenden Hausmesse im August um Fahrrad-Neuheiten geht und der Fokus auf der E-Bike Vororder liegt, rückt im Januar auch das Fahrradteile-Thema stärker in den Fokus. Die Teile- und Zubehörmarke Contec zeigte neue Produkte, unter anderem auch für Laufräder, die im noch relativ neuen Online-Laufradkonfigurator bestellbar sind.
Darüber hinaus war zum ersten Mal der Hersteller Silca vertreten, den Hartje seit September 2019 führt, und seit Jahresbeginn komplett exklusiv für Deutschland, Österreich und Dänemark. Für die außergewöhnlichen Pumpen, Werkzeuge und weiteres edles Zubehör ist Hartje ab Januar der alleinige Ansprechpartner. Im Bereich der exklusiv vertriebenen Zubehör- und Teilemarken waren Camelbak, Fizik und Campagnolo vertreten. Insgesamt waren mehr als 50 Aussteller vor Ort.
Erstmalig war auch das Team von „Ratenkauf by Easy Credit“ vor Ort, mit dem Hartje seit Januar 2020 seinen Partnern die Möglichkeit der Ratenzahlung für Endkunden anbietet. Die vielen konkreten Anfragen zur Zusammenarbeit zeugen nach Angaben der Niedersachsen von großem Interesse des Handels, das Easy Credit-Team habe sich hoch zufrieden gezeigt.
Im Digitalbereich hatten die Händler die Möglichkeit, sich von den Abteilungen E-Commerce und Retail Marketing beraten zu lassen, die den Fachhandel betriebswirtschaftlich beraten und dessen Ladenausstattungen optimieren sollen. Übergeordnetes Thema ist das Endkundenportal mein-fahrradhaendler.de, das den Endkunden online abholen und den Weg zum Fachhandel leiten soll. Die in Zusammenarbeit mit Velocom auf die Beine gestellte Warenwirtschaft rundet das Digitalportfolio ab.
„Ein partnerschaftlicher Umgang mit dem Handel gehört für Hartje seit jeher dazu“, so Vertriebsleiter Martin Wetzel. „Heute betreiben wir einen höheren Aufwand in dieser Hinsicht als je zuvor, denn gerade in Zeiten des digitalen Wandels ist es wichtig, dass wir diesen Weg gemeinsam gehen.“ Für die Messe zieht er ein rundum positives Fazit: „Die hohe Besucherzahl und die vielen positiven Kontakte bestätigen uns, dass der direkte Kontakt zum Kunden immer noch der beste ist. Damit starten wir überaus zuversichtlich in die Saison 2020.“



Das könnte Sie auch interessieren