Erneut blockiert ein Containerschiff den Seeweg 01.04.2021, 09:00 Uhr

Suezkanal schon wieder dicht

Kaum war der Suezkanal frei, ist er nun wieder blockiert. Ausgerechnet ein Schwesterschiff des ersten Pannenfrachters ist für die erneute Blockade verantwortlich. Wie das Ladungsverzeichnis zeigt, könnte das neuerliche Missgeschick teuer für die Fahrradbranche werden.
(Quelle: Pixabay)
Die „MV Never Driven“ lief auf Grund, nachdem sie mit einem Schlepperschiff kollidierte, das nach der Befreiung der „MV Ever Given“ noch im Kanal vor Anker lag. Zudem soll die Sonne den Kapitän durch seine Bierflasche hindurch geblendet haben, während dieser auf einer Seekarte einen Kurs zeichnete.

Das Drama ereignete sich in der Nacht zum 1. April. Doch die Verantwortlichen vor Ort haben ihre Lektion gelernt und sofort ganze zwei Bagger mit den Bergungsarbeiten beauftragt. Zudem prüfe man derzeit noch einen neu eingegangen Vorschlag einer nicht ganz unbekannten Person: „Dass wir nicht schon beim ersten Vorfall darauf gekommen sind, ärgert uns sehr. So genial kann wirklich nur er sein!“, zeigen sich die Verantwortlichen der Hafenagentur begeistert und verweisen auf diese einzigartige Idee:
Quelle: Twitter/Maxim Huber


Man prüfe nun, ob die wieder einsatzbereite „MV Ever Given“ ihr Schwesterschiff „MV Never Driven“ mit Volldampf aus ihrer misslichen Lage rammen kann. Das blockierte Schiff ist randvoll mit Ventilkappen, Tierhupen und Nabenputzerringen beladen.


Das könnte Sie auch interessieren