Büro für Stadtentwicklung 11.10.2021, 11:20 Uhr

Isicargo tritt dem Bundesverband Zukunft Fahrrad bei

Isicargo (Berlin), ein Dienstleister für nachhaltige Unternehmens- und Stadtentwicklung ist dem Bundesverband Zukunft Fahrrad (Berlin) beigetreten.
Citkar-Lastenrad mit Isicargo-Logo
(Quelle: Isicargo)
Isicargo gestaltet nachhaltige Mobilitätslösungen für Städte und Unternehmen. Der Einsatz von Cargobikes ist dabei das zentrale Element, um Alternativen zur traditionellen Beförderung von Waren, Dienstleistungen und Menschen im privaten und öffentlichen Sektor zu entwickeln und verwirklichen. Das neue Mitglied des Bundesverband Zukunft Fahrrad (BVZF) berät über passende Mobilitätskonzepte, entsprechende Fördermittel und eine adressatengerechte Umsetzung. Isicargo stützt sich dabei auf ein Team aus Stadtplanern und Projektentwicklerinnen, sowie ein breites Netzwerk an innovativen Cargobike-Herstellern.
Andreas Brüning, Geschäftsführer von Isicargo: „Unsere Mobilitätsexpertise für den Einsatz von Lastenrädern verbindet uns mit einer langjährigen Erfahrung in der Entwicklung und Gestaltung städtischer Räume. So arbeiten wir an effizienten, stauunabhängigen und nachhaltigen Transportlösungen durch Lastenräder für eine nachhaltige Mobilitätswende, die wir gemeinsam mit dem BVZF und den anderen Mitgliedern umsetzen wollen."
Wasilis von Rauch, Geschäftsführer des BVZF: „Unternehmen wie Isicargo tragen maßgeblich dazu bei, dass Transporträder als umweltschonende Alternative zum Verbrennungsmotor von Beginn an in die Infrastruktur von Städten und Unternehmen und damit in die Mitte der Gesellschaft integriert werden. Ihr reicher Erfahrungsschatz ist für die nachhaltige Verkehrswende unentbehrlich. Wir freuen uns deshalb sehr, dass Isicargo den BVZF um ein weiteres Mitglied aus dem Transportsektor erweitert und unsere Vision weiter voranbringt.“
Isicargo konnten ihr Wissen bereits im Zuge mehrerer Immobilien- und Stadtentwicklungsprojekte in den Städten Berlin, Frankfurt, Münster, Hamburg und Hannover einbringen und waren zudem an der Arbeit von zahlreichen Planungsbüros und Entwicklungsgesellschaften beteiligt.


Das könnte Sie auch interessieren