Von Las Vegas an den Tahoesee 04.08.2017, 09:43 Uhr

Interbike findet 2018 in Reno-Tahoe statt

Die Interbike zieht von Las Vegas an den Tahoesee nordöstlich von San Francisco. Die Messe will Endverbraucher stärker ansprechen und die Kosten senken.
Die Stadt Reno am Tahoesee. Bild: VisitRenoTahoe.com
Neu an dem Format ist das Gesamtkonzept der Interbike Marketweek. Diese beginnt mit einem Endverbraucher-Festival, beinhaltet Testmöglichkeiten bei der integrierten Outdoor Demo, ähnlich dem Demo Day der Eurobike, und mündet in der Handelsmesse Interbike. Dieses Format ist von 2018 bis 2022 geplant.
Pat Hus, Vize-Präsident der Interbike, meint: „Erstmals seit langer Zeit haben wir einen Neustart für die Interbike und die Outdoor Demo erarbeitet. Dies war am alten Veranstaltungsort nicht möglich. Mit der Unterstützung der Stadt Reno können wir ein einmaliges, einwöchiges Erlebnis erschaffen. Wir wissen auch, dass die Industrie eine kostengünstigere Messe braucht. Diese bieten wir jetzt an. “ 
Die Interbike Marketweek 2018 beginnt mit einem Endverbraucherfestival am 15. September am Tahoesee in der Sierra Nevada, bleibt also weiterhin im Bundesstaat Nevada. In dieser Gegend gibt es laut Interbike Nordkaliforniens größten Bikepark mit Downhill- und Cross-Country-Trails. Diese sind während der Messe als Teststrecken vorgesehen. Auf den Straßen der Gegend, eingeplant als Teststrecke für Rennräder, verliefen bereits Etappen des Profirennens Tour of California.
Gründe für den Umzug sei neben geringeren Kosten, die teils an die Aussteller weitergegeben werden sollen, auch gewesen, dass die Interbike am neuen Ort die volle Aufmerksamkeit der Hotels, Restaurants, und der Gemeinde genieße.



Das könnte Sie auch interessieren