„Unternehmen Fahr Rad!“ 29.03.2019, 17:00 Uhr

SKS Germany engagiert sich für fahrradfreundliche Mobilität

Der Zubehörhersteller SKS Germany (Sundern) ist seit Kurzem Mitglied bei der Initiative „Unternehmen Fahr Rad!“ und engagiert sich so für die Förderung des Radverkehrs in Deutschland.
Die Initiative will den Radverkehr fördern.
(Quelle: SKS Germany )
Mit der Initiative bietet die AGFS (Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e. V.) eine Plattform für den regelmäßigen Wissenstransfer mit relevanten Akteuren der Fahrradwirtschaft. Deren gemeinsames Ziel sei es, den Radverkehrsanteil in Deutschland zu steigern. Der Zusammenschluss soll Politikern und Unternehmern das große Potenzial des Fahrrads als Verkehrsmittel, im Tourismus, beim Umweltschutz und in der Gesundheitsvorsorge deutlich machen.
„Die Mitglieder sind wichtige strategische Partner“, so Christine Fuchs, Vorstand der AGFS. „Wir freuen uns sehr, mit SKS Germany einen weiteren wichtigen Player der deutschen Fahrradwirtschaft in unserem Kreis begrüßen zu dürfen.“ Auch im Haus SKS äußert man sich erfreut über die Kooperation: „Eine fahrradfreundliche Infrastruktur wird den Radverkehrsanteil nachhaltig steigern. Als Unternehmen der Fahrradbranche ist es uns deshalb ein großes Anliegen, die Ziele der AGFS zu unterstützen“, so Vertriebsleiter Marcel Spork. 
Weitere Mitglieder sind das Ministerium für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, sowie aus der Fahrradbranche Paul Lange & Co., Schwalbe, der VSF, Ortlieb, WSM, Busch & Müller, Abus und der Rose-Versand.



Das könnte Sie auch interessieren