Mobilitätslösung für Metropolen 04.02.2021, 11:08 Uhr

Telekom testet Citkar im Außendienst

Seit November testet die Deutsche Telekom die vierrädrigen Citkar-Pedelecs in Münster und Berlin. Darin können die Techniker ihre Ausrüstung mitnehmen.
Vierrädriges Citkar-Pedelec für die Deutsche Telekom
(Quelle: Citkar)
Der Citkar-Geschäftsführer Jonas Kremer meint dazu: „Das Ziel von Citkar ist die Verbesserung der urbanen Mobilität mit Lösungen, die Mehrwert bringen und begeistern. Es freut uns daher besonders, dass die Telekom die Möglichkeiten unseres Lastenfahrrads im Alltagseinsatz im Kundenservice testen möchte.“
Die Telekom nutzt bereits seit 2017 alternative Mobilitätskonzepte im Service. Damit will der Service Erfahrungen sammeln, mit welchen alternativen Antrieben 8.000 Techniker im Außendienst ihre 30.000 Aufträge täglich erledigen können und pünktlich beim Kunden sind. Lastenfahrräder bieten die Möglichkeit, am Stau vorbei zu kommen, ohne die Innenstädte weiter zu belasten, und können direkt beim Kunden parken. Neben E-Bikes und Elektromobilen werden derzeit auch Scooter getestet. Im vierrädrigen „Loadster“ können die Techniker ihre Werkzeuge und Messgeräte mitnehmen. Dank der Fahrerkabine ist ein Einsatz auch bei schlechterem Wetter möglich.

Das könnte Sie auch interessieren