30 Jahre Normungsarbeit 08.06.2022, 08:13 Uhr

Normenausschuss ehrt Ernst Brust

Anlässlich der Festveranstaltung zum 50-jährigen Jubiläum des DIN-Normenausschusses Sport und Freizeitgerät (NA-Sport) wurde der Fahrradtechnikexperte Ernst Brust ausgezeichnet.
Ernst Brust erhält die Münze von Dr. Michael Stephan (Mitglied der Geschäftsleitung des DIN).
(Quelle: Privat)
In gemeinschaftlicher Arbeit die beste Lösung zu finden ist eines der Grundprinzipien der Normung. Dieses Konsensprinzip hat Ernst Brust in den vielen Jahren seines Engagements in der Normung stets vorgelebt. Ernst Brust war und ist bis heute in nationalen Gremien nicht nur als Experte, sondern zusätzlich als Obmann der Arbeitsausschüsse sowie als Mitglied des NA-Sport-Beirats engagiert. Bis vor kurzem leitete er den NA 112-06-01 AA „Fahrräder für allgemeine und sportliche Benutzung“ und den NA 112-06-02 AA „Fahrrad-Zubehör“.
In über 30 Jahren Normungsarbeit hat Ernst Brust unter anderem die folgenden Normen maßgeblich mitgestaltet:
  • Normenreihe DIN EN ISO 4210 „Fahrräder - Sicherheitstechnische Anforderungen an Fahrräder“
  • DIN EN ISO 11243 „Fahrräder - Gepäckträger für Fahrräder - Anforderungen und Prüfverfahren“
  • DIN EN 15194 „Fahrräder - Elektromotorisch unterstützte Räder“
  • DIN EN 15918 „Fahrräder - Fahrradanhänger - Sicherheitstechnische Anforderungen und Prüfverfahren“
  • DIN 79010 „Fahrräder - Transport- und Lastenfahrrad - Anforderungen und Prüfverfahren für ein- und mehrspurige Fahrräder“.
Die Beuth-Denkmünze (benannt nach Christian Beuth, ein preußischer Staatsrat, der im 19. Jahrhundert eine auf Eigeninitiative basierende Wirtschaftspolitik vertrat) wurde Ernst Brust von Michael Stephan, Mitglied der Geschäftsleitung von DIN, als Dank und Anerkennung für seine besonderen Verdienste um die Normung und Standardisierung verliehen. Die Laudatoren heben Brusts präzise, sachliche und beharrliche Art aus. Außerdem habe er früh die zukünftige Bedeutung des Fahrrades erkannt und dass Lastenfahrräder eine bedeutende Rolle spielen werden.

Brust begann 2013 mit der Lastenradnorm

Im Jahr 2013 wurde durch Brusts Engagement das Projekt einer Lastenradnorm gestartet. Als Ergebnis konnte im Jahr 2020 die Norm DIN 79010 im deutschen Normenwerk veröffentlicht werden. Heute dient diese Norm als Grundlage für die Erarbeitung einer europäischen Lastenradnorm. Dank dieser Standardisierungsaktivitäten ist das Lastenfahrrad schon lange kein Randprodukt mehr. Lastenräder tragen gerade heute einen großen Beitrag zur städtischen ökologischen Mobilität bei und verbessern die Lebensqualität in Städten.


Das könnte Sie auch interessieren