Großhandel für Teile 12.02.2020, 09:31 Uhr

Raiko ist insolvent

Der Großhändler und Rennradspezialist Raiko (Meckenheim bei Bonn) befindet sich in einem Insolvenzverfahren. Der Betrieb läuft vorerst weiter.
Richterhammer (Symbolbild)
(Quelle: Pixabay )
Die Rechtsanwältin Dr. Stephanie Schmidt von der Kanzlei Rechtsanwälte Schmidt (Rheinbach) teilte SAZbike dazu mit: „Das vorläufige Insolvenzverfahren wurde erst am 31. Januar 2020 angeordnet und an diesem Tag habe auch ich erstmals von diesem Verfahren erfahren. Derzeit führe ich den Betrieb fort und es wird derzeit ausgelotet, ob noch Sanierungsmöglichkeiten für das Unternehmen bestehen. Derzeit werden also noch Händler beliefert.“
Der Spezialist für Rennrad- und Mountainbike-Teile beliefert den Fachhandel mit Schaltgruppen, Reifen, Bekleidung, Sportelektronik und Zubehör. Raiko stattet auch mehrere Reiseunternehmer auf Mallorca aus und betreibt dort einen Radverleih. Das Unternehmen mit sechs Angestellten wurde 1993 von Rainer Kopp gegründet.



Das könnte Sie auch interessieren