Interner Aufstieg 04.08.2020, 12:05 Uhr

Jobrad erweitert Geschäftsleitung

Der Freiburger Dienstradanbieter Jobrad zum 1. August die bisherige Personalleiterin Andrea Kurz und den Organisationsentwickler Matthias Wegner in die Geschäftsführung des Unternehmens befördert.
Die Geschäftsführung (von links): Ulrich Prediger, Matthias Wegner, Andrea Kurz, Roland Potthast und Holger Tumat
(Quelle: Jobrad )
Zusammen mit Holger Tumat bilden die beiden die Geschäftsführung der Unternehmenstochter Jobrad. Der bisherige Co-Geschäftsführer Ulrich Prediger konzentriert sich in neuer Funktion bei der Muttergesellschaft Jobrad Holding auf die strategische Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe sowie auf das fahrradpolitische Wirken des Radleasinganbieters. Er bildet dort zusammen mit Holger Tumat die Geschäftsführung der Muttergesellschaft. Komplettiert wird das neue Leitungsteam der Jobrad-Gruppe durch Roland Potthast, der bereits seit 2019 die Geschäfte der neu gegründeten Tochtergesellschaft Jobrad Leasing führt.
Noch einmal zur Verdeutlichung: Diese Unternehmenstochter Jobrad Leasing (GF: Potthast) ist wie ihre Schwestergesellschaft Jobrad (GF: Kurz, Tumat, Wegner) eine 100-prozentige Tochter der Muttergesellschaft Jobrad Holding, die vom Gründerduo Tumat und Prediger geführt wird.
„Unsere Organisation hat in den vergangenen Jahren ein schier unglaubliches Wachstum erlebt. Diese Erfolgsgeschichte möchten wir auch in Zukunft fortschreiben – mit der Neuaufstellung unseres Geschäftsführungsteams schaffen wir dafür jetzt die Grundlage“, erklären die Gesellschafter Prediger und Tumat den seit mehreren Monaten vorbereiteten Schritt. „In der neuen Konstellation können wir nicht nur unsere Dienstleistung im Sinne unserer Kunden und Partner bestens weiterentwickeln. Das erweiterte Führungsteam steht insbesondere auch für die einzigartige Unternehmens- und Arbeitskultur, die Jobrad auszeichnet und die wir mit der Erweiterung noch fester in unserer Organisation verankern.“
Ulrich Prediger zu seiner neuen Funktion in der Jobrad Holding: „Ich habe meinen Tätigkeitsschwerpunkt bereits seit 2018 sukzessive auf mein Herzensthema, das politische Wirken von Jobrad, verlagert. Als Geschäftsführer der Jobrad Holding und Vorstandsvorsitzender des von JobRad initiierten Bundesverband Zukunft Fahrrad (BVZF) kann ich mich nun voll und ganz der Lobbyarbeit pro Dienstrad und der Weiterentwicklung strategischer Zukunftsthemen widmen. Inzwischen sind wir fester Bestandteil des Berliner Parketts – und haben noch viel vor: Wir wollen dem Dienstrad auf politischer und gesellschaftlicher Ebene zu noch mehr Anerkennung verhelfen und dringend benötigte Maßnahmen zur Radförderung anschieben. Deutschland soll Fahrradland werden!“
Holger Tumat sagt über das neue Geschäftsführungsteam: „Wir wollen weiterhin die besondere Jobrad-Firmenkultur leben, unsere Organisation als Gemeinschaft verstehen und weiter nachhaltig wachsen. Andrea Kurz, die ab sofort die Bereiche Personal sowie „Auftragsbearbeitung, Support und Selbstständigen-Leasing“ verantwortet, und Matthias Wegner, nunmehr für die Bereiche „Organisationsentwicklung und Systeme“ sowie „Produktmanagement und Recht“ zuständig, verkörpern diesen Ansatz zu 100 Prozent. Beide kennen JobRad bestens und haben unser Unternehmen in ihrer bisherigen Funktion mitgeprägt und vorangebracht. Wir sind sehr stolz, dass wir sie für die künftigen Herausforderungen gewinnen konnten.“

Das könnte Sie auch interessieren