Englischer Faltradhersteller 03.12.2020, 14:07 Uhr

Brompton nimmt Deutschland-Vertrieb in die eigene Hand

Der Faltradhersteller Brompton baut einen eigenen Deutschland-Vertrieb auf und will dafür im Frühjahr eine Zentrale im Rhein-Main-Gebiet eröffnen. Erfahrene Branchenkenner sind bereits an Bord.
Brompton startet in Deutschland neu durch.
(Quelle: Brompton Bicycle)
Seit dem 1. Dezember betreut der Londoner Faltradhersteller Brompton Bicycle die 200 Fachhändler in Deutschland, Österreich und die Schweiz selber. Vertrieb, Service und Marketing erfolgen jetzt also in Eigenregie, anstatt wie bisher über Partner. Mit einer eigenen Niederlassung der neu gegründeten Brompton Deutschland GmbH im Rhein-Main-Gebiet sollen ab dem Frühjahr dafür auch die nötigen Ressourcen geschaffen und Manpower aufgebaut werden.
Mit Adrian Lipovača präsentieren sie einen branchenerfahrenen Vertriebs- und Marketingspezialisten als Region Sales Manager. Der 46-Jährige blickt auf mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Bike-Industrie zurück. Zuletzt war er als Sales Manager bei BBB Cycling B. V. und als Sales Director bei Darfon für Implementierung und Aufbau der Marken im deutschsprachigen Markt verantwortlich. Diese Expertise ist auch bei Brompton gefragt. 
Adrian Lipovača freut sich auf die Herausforderung: „Urbane Mobilität ist das Thema der Stunde. Städter und Pendler entdecken zunehmend, welchen Gewinn an Lebensqualität und welche Vorteile ein ultrakompaktes Faltrad bietet. Covid-19 hat diese Entwicklung noch einmal verstärkt. Das spürt auch der Handel sehr deutlich. Mit einem Fahrrad, das zusammengefaltet in jeden Kofferraum passt und das unentgeltlich in U-Bahn, Bus und Bahn mitfährt, gewinnen wir plötzlich eine ungeahnte Freiheit. Ein Brompton ist die Lösung für viele Probleme, mit denen moderne Städte konfrontiert sind. Diese Chance möchten wir nutzen und das Thema Faltrad in dem Zusammenhang auch im deutschsprachigen Raum verstärkt platzieren.“ 
Mit an Bord sind bereits die branchenerfahrenen Sascha Katschemba als Territory Account Manager Northern Germany und Rainer Gerstmann als Territory Account Manager Southern Germany, Austria & Switzerland. Beide sind begeisterte Radsportler und bringen langjährige Sales-Erfahrung in der Sport- bzw. Bike-Industrie mit. Sascha Katschemba als Area Sales Manager bei Arena sowie Area Sales Manager bei Amer Sports für die Marken Suunto, Salomon, Mavic. Rainer Gerstmann als Purchasing Manager bei Rabe Bike, Business Development Manager bei Yakima und Sales Representative bei Roeckl Sports. 
Vertriebsinnendienst, Kundenservice und Garantieabwicklung werden aktuell noch von London aus über deutsche Muttersprachler abgewickelt. Mittelfristig möchte die Londoner Marke in Deutschland mehr verkaufen als auf ihrem Heimatmarkt.

Das könnte Sie auch interessieren