Lose Schrauben 15.07.2020, 17:04 Uhr

Cannondale plant Rückruf von Front-Gepäckträgern bei „Treadwell“-Modellen

Der Fahrradhersteller Cannondale plant einen Rückruf des Modells „Treadwell“. An dessen Front-Gepäckträger können sich die Befestigungsschrauben lösen.
Dieser Front-Gepäckträger wird zurückgerufen.
(Quelle: Cannondale)
Dadurch kann sich der Gepäckträger lösen und bei Kontakt mit dem Vorderrad das Fahrrad zu einem abrupten Stillstand bringen, wodurch der Fahrer stürzen kann. Das Rad werde darum mit einem neuen Befestigungssystem ausgestattet, welches von Cannondale-Händlern kostenfrei bezogen werden kann. Derzeit überarbeitet der Hersteller das Befestigungssystem und beantragt die gesetzlich erforderlichen Genehmigungen.
Zwischenzeitlich sollten Cannondale-Händler den Verkauf der Gepäckträger einstellen. Händler wie auch Besitzer eines betroffenen Fahrrades sollten den Gepäckträger von jeglichen „Treadwell“-Modellen demontieren und alle Bauteile für die spätere Wiedermontage aufbewahren. Nachdem der Gepäckträger entfernt wurde, kann das Fahrrad wieder in Betrieb genommen werden. Der Hersteller bereitet in Zusammenarbeit mit den Behörden einen Rückruf vor und kündigt an, neue Montagebauteile zu versenden.


Das könnte Sie auch interessieren