Kooperation mit Lastenradhändler 15.07.2020, 12:31 Uhr

Rose Bikes eröffnet Ladengeschäft in Berlin

Der Fahrradhändler Rose Bikes (Bocholt) eröffnet am 17. Juli in Berlin-Kreuzberg einen neuen Standort. Die Verkaufsfläche und die Werkstatt werden in Kooperation mit dem Lastenradhändler Punta Velo betrieben.
Rose-Ladengeschäft in Berlin
(Quelle: Rose)
„Wir werden mit smarten und innovativen Flächenkonzepten da sein, wo unsere Kunden sind“, erklärt Tim Böker, Direktor für Handel und Expansion bei Rose Bikes. „Wir expandieren mit unseren Erlebnis-, Service- und Beratungskompetenzen auf allen Kanälen. Der neue Rose-Store in Berlin ist strategisch ein wichtiger Schritt für unsere Präsenz in den Metropolregionen in Deutschland.“ 
Den über 300 Quadratmeter große Laden in der Lindenstraße 90, direkt am Jüdischen Museum, betreibt der Fahrradhändler in Kooperation mit dem Cargo-Bike-Händler Punta Velo. Beide Partner teilen sich die Verkaufsfläche und betreiben vor Ort einen gemeinsamen Werkstattservice. Zum Eröffnungstermin im Juli wird Rose zunächst nur Fahrräder ausstellen und verkaufen sowie Testfahrten anbieten. Bis zum Herbst wird der Ladenbau finalisiert und das Sortiment auf Teile, Zubehör und Bekleidung ausgeweitet. 
„Der Standort Berlin ist für uns extrem wichtig“, sagt René Scheilen, der erst im März dieses Jahres als Direktor für neue Geschäftsmodelle und Handelskooperationen bei den Bocholtern einstieg, um das Flächennetz in kooperativen Handelsmodellen auszubauen. „In Berlin gibt es eine große Fahrradszene. Über eine halbe Million Berliner steigen täglich aufs Rad. Daher wird es in der Hauptstadt auch nicht nur bei einem Standort bleiben.“ Nach Münster, Zürich und Mannheim ist das der vierte neue Rose-Standort innerhalb von vier Monaten.


Das könnte Sie auch interessieren