Akku am E-Mobil explodiert 07.02.2017, 10:59 Uhr

Großbrand in Radgeschäft in Hannover

Ein explodierter Akku eines Elektromobils hat am 07. Februar den Brand eines Fahrradgeschäfts in Hannover verursacht. Menschen wurden nicht verletzt.
Feuerwehr (Symbolbild)
Das Geschäft befindet sich im Hochparterre des Parkhauses in der Osterstraße. Dies teilte die Polizeidirektion Hannover in einer Presseerklärung mit. Die Polizei bestätigte SAZbike auf telefonische Anfrage, dass es sich um das Geschäft Orange Bike Concept handelt. Das Geschäft hat sich auf Elektromobilität spezialisiert und führt vom Elektro-Scooter bis zum S-Pedelec zahlreiche Kategorien und Marken. Laut Polizei explodierte der Akku nach dem Ladevorgang, als er unmontiert auf dem Boden lag. Den Hersteller des Akkus konnte die Polizei nicht nennen.
 
Mehrere Anrufer alarmierten die Einsatzkräfte, nachdem das Feuer ausgebrochen war. Trotz schneller Löschmaßnahmen der Feuerwehr gelang es dieser nicht, das komplette Ausbrennen des Geschäfts zu verhindern. Der dort sowie durch Flammen und Hitze an dem Gebäude entstandene Schaden wird durch die Polizei vorläufig auf 500.000 Euro geschätzt. Die polizeilichen Ermittlungen vor Ort sind abgeschlossen.


Das könnte Sie auch interessieren