Täter radelte mit Beute durch Nachbarort 30.01.2019, 13:25 Uhr

Freude beim Raddoktor: Einbruchsserie ist aufgeklärt

Die Einbruchserie beim Raddoktor (Bild) in Rudolstadt ist anscheinend aufgeklärt. Die Polizei nahm zwei Verdächtige fest. Mit einem Übermaß an Intelligenz waren sie nicht aufgefallen.
Die Belegschaft baut das Geschäft zum Giant-Store um. Dritter von links ist Nico Thieme Bergmann.
(Quelle: Raddoktor )
Die beiden Männer fuhren mit den gestohlenen Rädern, teils sogar Unikaten, im Nachbarort herum. Als Nico Thieme Bergmann, Spitzname „Raddoktor“, das erfuhr, ahnte er bereits, dass hier keine professionelle Diebesbande am Werk sein konnte. Und tatsächlich hatte er verhältnismäßig leichtes Spiel: Er postete Bilder der gestohlenen Räder auf Facebook und Instagram, seine Fangemeinde lieferte die Hinweise und nannte dabei sogar den richtigen Namen. Die Polizei musste nur noch vollenden und den 34-jährige Saalfelder und den 28-jährigen Rudolstädter festnehmen.
Im vergangenen Jahr waren zunächst unbekannte Täter im Februar, Oktober und an Heiligabend eingebrochen und stahlen E-Bikes, vollgefederte Mountainbikes, Fahrradzubehör und Diagnosegeräte (SAZbike berichtete). Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 70.000 Euro. Diebesgut aus  allen drei Einbrüchen wurde jetzt sichergestellt. Gegen die ermittelten Abnehmer der entwendeten Fahrräder und Gegenstände wurden weitere Strafanzeigen wegen des Verdachts der Hehlerei aufgenommen. Ein besonderer Dank der Kriminalpolizei gilt der offenbar großen lokalen Fangemeinde des Fahrradhandels, aus der entscheidende Ermittlungshinweise kamen.
Das Geschäft startet in wenigen Tagen als Giant-Store neu durch. Das Bild zeigt die Umbauarbeiten. Die damit verbundenen Umstände hatten die Täter zuletzt auch für ihren Einbruch genutzt. Das Geschäft verfügt jetzt über deutlich erhöhte Sicherheitsvorkehrungen.


Das könnte Sie auch interessieren