Dynamot Marktbulletin 2020 23.07.2020, 15:09 Uhr

Schweizer Fahrradmarkt erreicht Rekordgröße

Das Schweizer Fachbüro Dynamot meldet einen Verkaufsrekord für Fahrräder in der Schweiz: 2019 wurden so viele Fahrräder und E-Bikes verkauft wie noch nie seit Anfang der 90er Jahre.
Der Schweizer Fahrradmarkt erreicht Rekordumsätze.
(Quelle: Pixabay)
Die Nachfrage nach Elektrorädern steigt weiter, auch die Nachfrage nach motorlosen Rädern hat sich nach dem Einbruch im Vorjahr wieder erholt. Insgesamt wurden in der Saison 2019 557.000 unmotorisierte Fahrräder und Elektroräder in den Schweizer Handel geliefert. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das ein Plus von zehn Prozent. 184.000 davon waren Elektroräder, ein Plus von 20 Prozent.
Dazu kommt der höchste Umsatz der Schweizer Fahrradfachhändler aller Zeiten, der erstmals deutlich höher liegt als der Umsatz des gesamten Sporthandels ohne Fahrräder. Die Produktion unmotorisierter Fahrräder fiel auf einen historischen Tiefststand, dafür gab es einen Produktionsrekord bei E-Bikes.
Und 2020 soll nach Einschätzung von Dynamot noch besser laufen, trotz heftiger Einbrüche in den ersten Wochen der Corona-Krise: Die Marktexperten erwarten weit über 200.000 verkaufte E-Bikes und erstmals über zwei Milliarden Schweizer Franken Einzelhandelsumsatz.
Mehr Informationen, eine kostenlose Inhaltsübersicht und die möglichkeit zur kostenpflichtigen Bestellung der kompletten Marktübersicht gibt es hier: www.dynamot.ch/marktbulletin.

Das könnte Sie auch interessieren