Fast 2.000 Besucher 09.10.2017, 10:20 Uhr

Paul Lange & Co feierte 50 Jahre Shimano-Jubiläum

50 Jahre Vertriebspartnerschaft mit Shimano feierte Paul Lange & Co. und empfing dazu auch politische Prominenz in der Bad Cannstatter Zentrale. Zuvor fanden die Ordertage und die Hausmesse statt.
Bernhard Lange beim Galaabend.
Mit einem Galaabend wurde der feierliche Anlass am Samstag, den 30. September begangen. Im eigens errichteten Festzelt fanden sich am Samstagabend nach Angaben des Unternehmens mehr als 500 geladene Gäste ein – neben führenden Köpfen der Fahrradbranche auch Baden-Württembergs Landesverkehrsminister Winfried Hermann und Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn.
„Eine über 50 Jahre nicht nur bestehende, sondern alltäglich gelebte und praktizierte Partnerschaft wie zwischen den Häusern Paul Lange und Shimano sucht in der deutschen und internationalen Fahrradbranche und darüber hinaus sicherlich ihresgleichen. Daher war es uns ein besonderes Anliegen, dieses einzigartige Jubiläum mit einem Galaabend zu feiern, der der Einzigartigkeit des Anlasses entspricht“, erklärte Bernhard Lange, der geschäftsführende Gesellschafter. „Dass wir an diesem Abend mit Taizo und Gozo Shimano Mitglieder der Familie Shimano und des Managements von Shimano Inc., mit Marc van Rooij und Frank Peiffer das Management von Shimano Europe sowie mit Landesverkehrsminister Winfried Hermann und dem Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn hochkarätige Vertreter der Politik neben zahllosen weiteren Ehrengästen bei uns begrüßen durften, zeigt, wie groß die Bedeutung dieses Jubiläums ist. Wir haben ein stimmungsvolles Fest erlebt, das nicht nur die vergangenen 50 Jahre würdigte, sondern auch Lust und Mut macht für die kommenden.“
Bei den zuvor von Mittwoch bis Freitag veranstalteten Ordertagen informierten sich hunderte Fachhändler nach Angaben von Paul Lange über Produkte und Technologien. In ausgiebigen (Vor-)Order- Gesprächen wurden darüber hinaus vielfach bereits wichtige Grundlagen für die kommende Fahrradsaison 2018 gelegt. Und im Cash-and-Carry-Markt deckten sich zahlreiche Händler mit Restposten zu Sonderkonditionen und weiteren Schnäppchen ein.
Das Schulungs- und Workshop-Programm umfasste theoretische Schulungen zum „Steps“-Motor, der Mountainbike-„Di2“ oder der „Ultegra Di2“ und dem „Powermeter“. Praxiskurse fanden statt zu Scheibenbremsen, „E-Tube“, Getriebenaben und anderen Teilen. Hier konnten Fachhändler selbst an der Werkbank Hand anzulegen und die Tipps und Tricks der Technikexperten umsetzen.
„Unsere Hausmesse und die Ordertage waren auch in diesem Jahr wieder ein Riesenerfolg. Einmal mehr hat sich gezeigt, dass die Mischung aus Produkt- und Technologie- Präsentationen, theoretischen Schulungen und praktischen Workshops, attraktiven Vororderkonditionen, dem Cash-and-Carry-Markt und einem interessanten Rahmenprogramm mit gastronomischen Highlights genau die richtige ist“, zeigte sich Bernhard Lange mit den fünf Hausmesse- und Ordertagen höchst zufrieden.




Das könnte Sie auch interessieren