Online-Rennen 10.07.2020, 13:10 Uhr

Virtuelle Tour de France – Kräftemessen auf dem Rollentrainer

Weil der Start der Tour de France von Anfang Juli auf Ende August verschoben worden ist, findet jetzt eine virtuelle Tour de France statt. Besonders der Rollentrainerhersteller Elite engagiert sich bei dem Online-Rennen.
Simon Geschke nimmt am Online-Rennen teil.
(Quelle: Paul Lange & Co.)
Am vergangenen Wochenende fiel der Startschuss für die „Virtual Tour de France“, das vom Rennveranstalter ASO auf Zwift organisierte Wohltätigkeitsrennen, bei dem die Fahrer der männlichen und weiblichen Pro-Teams am E-Rennsport teilnehmen. Weitere Rennen auf den besonderen Routen, die von Zwift für die virtuelle Ausgabe der Tour de France kreiert wurden, finden an den kommenden Wochenenden am 11. und 12. Juli und 18. und 19. Juli statt.
Die virtuelle Tour de France umfasst sechs Etappen. Die ersten beiden wurden in Watopia absolviert, die von Zwift erstellte Welt für die Community. Enthalten waren mehrere visuelle Elemente, die an den echten „Grand Départ“ von Nizza erinnerten. Die weiteren Etappen werden dann auf einer von Zwift für die Tour erstellten Karte nach Frankreich ziehen, während das Ziel die Gestalt der letzten Pariser Rennstrecke rund um die Champs-Élysées und den Arc de Triomphe annehmen wird.
Mehr als die Hälfte der Teams, die am Event teilnehmen, fahren auf den aktuellen Elite Rollentrainer-Modellen, dem „Suito“ und dem „Direto X“. Bei den Männern nehmen folgende Pro-Teams auf Elite-Rollentrainern teil: AG2R La Mondiale, Arkea-Samsic, Bahrain McLaren, CCC-Team, Cofidis, Groupama-FDJ, Team Sunweb, Israel Start-Up Nation, Circus - Wanty Gobert und B & B Hotels - Vital Concept. Bei den Frauen sind es Arkea, ALE BTC Ljubljana, FDJ - Nouvelle Acquitaine - Futuroscope, Team Sunweb und Valcar - Travel & Service.
Genau wie auf der Tour werden die Fahrer um die gelben, weißen, grünen und gepunkteten Trikots kämpfen. Das gesamte Rennen wird sowohl online über die Global Cycling Network App als auch im Fernsehen in über 130 Ländern übertragen. Darüber hinaus steht die Virtual Tour de France auch Amateuren mit dem Virtual l'Etape du Tour de France offen, bei dem Radfahrer aller Niveaus jede Woche die Routen der Tour auf einer von Zwift veröffentlichten Etappe nachverfolgen können.


Das könnte Sie auch interessieren