Mehr Kundennähe 05.05.2020, 11:21 Uhr

Yamaha betreut OEM-Kunden künftig über Europazentrale in Amsterdam

Yamaha strukturiert den Vertrieb der Elektroradantriebe neu. In Zukunft wird dieses Geschäft für OEM-Kunden in Europa über die Europazentrale von Yamaha Motor Europe in Amsterdam koordiniert.
Yamaha E-Motor
(Quelle: Yamaha )
Bisher wurde das OEM-Geschäft mit den verschiedenen Fahrradherstellern aus Japan gesteuert. Jetzt strukturiert Yamaha den Vertrieb der Elektroradantriebe neu und betreibt diesen von Amsterdam aus. Das umfasst neben dem Vertrieb der Antriebe auch die Teileversorgung der Fahrradhersteller. Dieses Projekt soll bis Ende 2020 finalisiert sein.
In einem ersten nach außen sichtbaren Schritt wurden im B2B-Bereich auf der Homepage Information zum Thema E-Bike-Antriebe von Yamaha zusammengestellt. Neben Yamahas Historie in diesem Segment und einem kompletten Überblick der aktuell angebotenen Komponenten gibt es auch Antworten auf die häufigsten Fragen.
Yamaha betont, dass man sich als OEM-Partner der Fahrradindustrie betrachte und somit für Service-Fragen der Fahrradhersteller der direkte Ansprechpartner sei. Händler sollen ihre Anfragen weiterhin an den Fahrradhersteller richten.


Das könnte Sie auch interessieren