Frauen in der Fahrradbranche 18.02.2021, 12:27 Uhr

Fahrradfrauen vernetzen sich

Mit der neuen Initiative „Women in Cycling“ wollen Cycling Industries Europe, European Cyclists' Federation, Conebi, Mobycon und Velokonzept Frauen in der Fahrradbranche fördern.
Frauen aus vielen Teilen der Branche können sich über die Initiative vernetzen.
(Quelle: Cycling Industries )
Die Initiatorinnen sind Lauha Fried vom Industrieverband Cycling Industries Europe, Isabell Eberlein von der Berliner Fahrradagentur Velokonzept, Caroline Cerfontaine vom Radfahrerverband European Cyclists’ Federation und Angela van der Kloof von der niederländischen Verkehrsplanungsagentur Mobycon. Sie laden ein zu einer digitalen Auftaktveranstaltung. Dort sowie auf Onlineplattformen wie Linkedin wollen sie ein Netzwerk für Frauen aufbauen und interaktiven Austausch zwischen Frauen und Männern ermöglichen. So findet sich beispielsweise auf Cycling Industries ein Portal mit Expertinnen aus der Fahrradbranche, die als Referentinnen für verschiedene Themen angefragt werden können. 
Rednerinnen bei der digitalen Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 24. Februar um 15 Uhr sind unter anderem die Pexco-Geschäftsführerin Susanne Puello, die Wissenschaftlerin Ruth Oldenziel von der Eindhoven University of Technology sowie die Amateurrennfahrerin Monika Sattler. Alle Interessenten, also Männer wie Frauen, werden um Voranmeldung gebeten unter: www.eventbrite.co.uk/e/launch-of-women-in-cycling-tickets. Bisher haben sich mehrere hundert Interessenten unverbindlich angemeldet, die Veranstaltung findet auf Englisch statt.


Das könnte Sie auch interessieren