Mit 65 Händlern zu Maxcom 13.03.2019, 11:54 Uhr

Fachhändler besichtigten Pexco-Fertigung in Bulgarien

Der Pedelec- und Fahrradhersteller Pexco (Schweinfurt) lud 65 Fachhändler zum Lieferanten Maxcom nach Bulgarien ein und gewährte einen Einblick in die Produktion der Raymon-Modelle.
Die Fachhändler besichtigten die Fabrik bei Plowdiw.
(Quelle: SAZbike )
Die Geschäftsführer Susanne und Felix Puello und ihr Team boten den 65 Fachhändlern in der altrömischen Kulisse von Sofia und Plowdiw am Samstag und Sonntag zunächst zwei volle Tage zum Netzwerken. Am Montag besichtigte die Gruppe die Montage, Produktion und Lackiererei des Unternehmens Maxcom vor den Toren von Plowdiw. Dort werden die Modelle der Pexco-Hausmarke R Raymon gefertigt. Maxcom ist einigen Insidern bereits als renommierter Anbieter für die Endmontage angesehener westeuropäischer Marken bekannt.
Pexco verspricht sich von dem Standort eine schnellere und flexiblere Belieferung des deutschen Marktes im Vergleich zur Endmontage in Fernost. Außerdem verspricht Pexco qualitativ einwandfreie Vormontage. Wenn dies alles gelingt, wären das wesentliche Wettbewerbsvorteile, da zahlreiche Fachhändler nicht nur seit Jahren über unzureichende Lieferfähigkeit fast aller Pedelec-Lieferanten klagen, sondern seit einiger Zeit auch noch über allgemein schlechte Vormontage bei diversen Lieferanten. Ein ausführlicher Bericht folgt in SAZbike 5/2019.


Das könnte Sie auch interessieren