Entwicklung von Fahrradnormen 14.09.2020, 15:13 Uhr

Paul-Lange-Mitarbeiter Frank Prüwer wird Vorsitzender von Fahrradnormungsgremium

Mit Frank Prüwer ist ein langjähriger Mitarbeiter des Stuttgarter Großhändlers Paul Lange & Co. zum Vorsitzenden des herstellerübergreifenden Fahrradnormungsgremiums mit dem Namen Iso/TC 149 ernannt worden.
Frank Prüwer
(Quelle: Paul Lange & Co. )
Nach der Nominierung durch das Sekretariat des Iso/TC 149 „Cycles“ und Ernennung durch das Iso Technical Management Board wird Prüwer den neuen Aufgabenbereich von 2020 bis 2025 übernehmen und als internationaler Experte Projekte für die Erstellung und Revision von Normen leiten. „Wir gratulieren Frank Prüwer ganz herzlich zu dieser Ernennung“, freut sich Bernhard Lange, Geschäftsführender Gesellschafter von Paul Lange & Co. „Er hat sich innerhalb wie außerhalb unseres Unternehmens über viele Jahre durch Fachkompetenz, Verhandlungsgeschick und Führungskompetenz ausgezeichnet und wird, davon bin ich überzeugt, ein hervorragender und würdiger Vorsitzender des Iso/TC 149 sein.“
Die Iso/TC-Vorsitzenden sind für das Gesamtmanagement des Ausschusses verantwortlich. Sie spielen auch eine direkte Rolle in der täglichen Arbeit des Ausschusses, indem sie dazu beitragen, Projekte effektiv zu gestalten und den Ausschuss bei der Konsensfindung zu leiten. Der Diplomingenieur Prüwer hat im Jahr 2000 die Technische Leitung bei Paul Lange & Co. übernommen hat. Kenntnisse in der Normungsarbeit konnte Prüwer bereits bei der Teilnahme an Arbeitsgruppen des DIN (Deutsches Institut für Normen) und des CEN (European Committee for Standardization) sowie als internationaler Experte in verschiedenen Arbeitsgruppen und Komitees der ISO (International Organisation for Standardization) gewinnen. „Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird und werde natürlich alles daran setzen, diesem gerecht zu werden. Unser gemeinsames Ziel ist es, Fahrradfahren noch sicherer zu machen als es ohnehin schon ist und ich bin froh, an diesem Ziel in einer solchen Funktion mitarbeiten zu dürfen“, freut sich Prüwer über die neue Herausforderung.
Die Iso wurde bereits 1946 gegründet, um Industriestandards aufzustellen und technische Regeln zu vereinfachen sowie international vergleichbar zu machen. Die Iso ist eine weltweit agierende Normungsorganisation. Dabei ist das Iso/TC 149 das übergeordnete Iso-Normungsgremium, in dem alle Normen zum Thema Fahrrad, Fahrradteile, -komponenten und Zubehör erarbeitet werden. Das Technical Committee 149 (TC) ist somit für die Koordinierung und Planung aller Iso-Aktivititäten zu diesem Produktbereich verantwortlich.
Die erste internationale Norm für Fahrräder, die ISO 4210, wurden bereits in den 1980er Jahren veröffentlicht. Dieser Standard wurden als Reaktion auf eine weltweite Nachfrage entwickelt und sollen die Festigkeit und Haltbarkeit der einzelnen Fahrradteile sowie des Fahrrads als Ganzes gewährleisten. Heute dehnt sich der Beitrag der Iso zur Entwicklung des Fahrrads als effizientes Verkehrsmittel für Sport, Freizeit und Tourismus mit der Entwicklung einer neuen technischen Spezifikation, der Iso/TS 4210-10, die Sicherheitsanforderungen für elektrisch angetriebene Fahrräder abdeckt, auch auf den Bereich der E-Bikes aus.


Das könnte Sie auch interessieren