Wachstum über Plan 27.07.2020, 11:33 Uhr

Jobrad erweitert abermals Firmensitz

Vor zwei Jahren unterzeichnete das Freiburger Unternehmen Jobrad den Mietvertrag für eine neue, größere Firmenzentrale. Gut ein halbes Jahr vor Fertigstellung hat der Leasing-Dienstleister einen zweiten Mietvertrag für das Nachbargebäude unterzeichnet.
2019 legten sie den Grundstein der neuen Zentrale: Baubürgermeister Martin Haag (1.v.l.), Oberbürgermeister Martin Horn (3.v.l.) und die Jobrad-Geschäftsführer Holger Tumat (4.) und Ulrich Prediger (6.).
(Quelle: Jobrad )
Als Jobrad 2018 den neuen Firmensitz anmietete, arbeiteten 170 Mitarbeiter im Unternehmen, der Hauptsitz war perspektivisch auf gut 350 Personen angelegt. Doch noch vor dem zum Jahresende geplanten Gebäudebezug haben die Freiburger diese Belegschaftszahl bereits erreicht. Da das Unternehmen von weiterem Wachstum ausgeht, sicherte es sich nun weitere 8.000 Quadratmeter im Nachbargebäude.
„Inzwischen zählt unser Unternehmen über 350 Beschäftigte, weitere Neueinstellungen sind geplant. Dass wir uns direkt neben unserem neuen Hauptsitz weiter vergrößern können, ist natürlich ideal“, betont der Jobrad-Geschäftsführer Ulrich Prediger.
Spürbarer Mobilitätswandel
Das Wachstum des Radleasing-Anbieters verstehen die Freiburger als Beleg für gesellschaftliches Umdenken, welches auch an ihrem Standort Spuren hinterlässt: In der angrenzenden Konrad-Goldmann-Straße entstehen in etwa zwei Jahren Car-Sharing Parkplätze, für Fahrräder existieren diese bereits an der Heinrich-von-Stephanstraße, unmittelbar zwischen Milestone 1 und 2. Auch das Verhältnis von Fahrrad- zu Autostellplätzen verkehrte sich zu Gunsten ersterer. Von insgesamt 191 Stellplätzen, die Jobrad zur Verfügung stehen, sind 103 für Räder vorgesehen und 88 für Autos. Außerdem sind der Fahrradraum sowie ein knappes Viertel der Autostellplätze mit E-Ladeanschlüssen ausgestattet. Den Mitarbeitern stehen Duschen zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren