Suche nach Lösungen für Handel 30.04.2020, 12:03 Uhr

Tausende Hartje-Fahrräder bei Großbrand in Bremen vernichtet

Vor zwei Tagen wütete ein Großbrand im Hafen von Bremen. Der Hersteller Hartje verlor dabei tausende Räder zweier Hausmarken. Dies hat Folgen für Fachhändler in ganz Deutschland.
Großbrand (Symbolbild)
(Quelle: Pixabay )
Am 28. April brannten im Bremer Industriehafen zehn Lagerhallen auf 30.000 Quadratmetern komplett ab. 15 Meter hohe Flammen und eine 200 Meter hohe schwarze Rauchsäule zeugten vom Ausmaß der Zerstörung. Die Löscharbeiten waren für Einsatzkräfte dementsprechend intensiv, es gab einen Schwerverletzten.
Jegliche dort gelagerte Ware ist unwiederbringlich verloren, darunter auch mehrere tausend Fahrräder des Herstellers Hermann Hartje. Betroffen sind hauptsächlich Räder der Hausmarken Victoria und Conway. Der Schaden ist beträchtlich und hat Auswirkungen auf die Bestellungen von Händlern in ganz Deutschland.
Hartjes Pressesprecher Tristan Zerdick erklärt: „Da die Fahrradgeschäfte wieder offen haben, kommt dieser Verlust zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt. Sobald wir alle Infos parat haben, werden wir auf unsere Kunden zugehen, um gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Das kann bedeuten, dass bei bestimmten Bestellungen auf alternative Modelle, Farben oder Rahmenhöhen ausgewichen werden muss. Alles Weitere erfahren betroffene Kunden in den nächsten Tagen von unserem Außendienst-Team.“


Das könnte Sie auch interessieren