Mischkonzern und CSG-Inhaber 12.11.2020, 16:26 Uhr

Dorels starkes drittes Quartal liegt auch am Fahrradsegment

Der kanadische Mischkonzern Dorel Industries, Inhaber der Cycling Sports Group, gibt die Ergebnisse für das dritte Jahresquartal bekannt. Die Fahrradsparte wies das höchste Ergebnis ihrer Geschichte aus.
Der kanadische Mischkonzern verzeichnet starkes Wachstum.
(Quelle: Dorel)
So betrug der Umsatz im Gesamtkonzern im dritten Quartal 753,4 Millionen US-Dollar, ein Plus von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der ausgewiesene Nettogewinn betrug 26,2 Millionen US-Dollar (2019: Nettoverlust von 4,3 Millionen US-Dollar).
Der Neunmonatsumsatz belief sich auf 2,1 Milliarden US-Dollar, eine Steigerung von 3,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der gemeldete Nettoverlust seit Jahresbeginn betrug 20,5 Mio. US-Dollar (2019: 9,8 Millionen US-Dollar).
„Alle drei Geschäftsbereiche haben zu einem hervorragenden Quartal für Dorel beigetragen. Im Sportbereich setzte sich der Trend der gestiegenen Nachfrage nach Fahrrädern im zweiten Quartal fort und übertraf die Produktverfügbarkeit. Trotzdem konnte das Segment das höchste Ergebnis seiner Geschichte erzielen. In ähnlicher Weise hatte Dorel Home ein ausgezeichnetes Quartal, obwohl der Umsatz durch mangelndes Angebot in einigen seiner Produktkategorien begrenzt war. Dorel Juvenile verbesserte sein Ergebnis und erholte sich von einem bereinigten Betriebsverlust im ersten Halbjahr, der auf die negativen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie zurückzuführen war “, erklärte Martin Schwartz, Vorstandsvorsitzender von Dorel.
Außerdem hat der Konzern die zuvor angekündigte zehntägige Exklusivitätsfrist, die einer Käufergruppe gewährt wurde, gemäß den Bestimmungen der Exklusivitätsvereinbarung automatisch um weitere sieben Tagen bis zum 17. November verlängert.


Das könnte Sie auch interessieren