Cannondale-Eigentümer 10.11.2020, 14:26 Uhr

Dorel erzielt grundsätzliche Einigung über Privatisierung

Der kanadische Konzern Dorel Industries, Inhaber der Cycling Sports Group mit Marken wie Cannondale, GT, Mongoose oder Schwinn, strebt eine Privatisierung an.
Dorel-Logo
(Quelle: Dorel)
Dorel hat mit einer Käufergruppe unter der Leitung von Cerberus Capital Management und Martin Schwartz, Jeffrey Schwartz, Alan Schwartz und Jeff Segel (im Folgenden genannt die Familienaktionäre und zusammen mit Cerberus, der Käufer), eine grundsätzliche Vereinbarung getroffen. Die Käufergruppe hat einen unverbindlichen Vorschlag zum Aktienkauf unterbreitet zu einem Preis von 14,50 US-Dollar pro Aktie. Der Vorschlagspreis stellt einen Aufschlag von 32 Prozent auf den Schlusskurs von Dorels nachrangigen Stimmrechtsaktien der Klasse B an der Börse im kanadischen Toronto am 4. September dar. Dorel hatte der Käufergruppe bis zum 10. November Zeit gewährt, um die Verhandlungen abzuschließen.
Die Familienaktionäre sind Martin Schwartz, President und Chief Executive Officer von Dorel, Jeffrey Schwartz, Executive Vice President und Chief Financial Officer, Alan Schwartz, Executive Vice President, Operations, und Jeff Segel, Executive Vice President, Sales and Marketing. Jeder der Familienaktionäre ist auch Direktor von Dorel. Die Familienaktionäre besitzen derzeit direkt oder indirekt rund 19 Prozent der ausstehenden Aktien von Dorel auf wirtschaftlicher Basis und 60 Prozent auf Abstimmungsbasis. Die Familienaktionäre haben dem Sonderausschuss mitgeteilt, dass sie an keiner alternativen Transaktion interessiert sind, einschließlich des Verkaufs ihrer Anteile an Dorel oder des Verkaufs von Geschäftsbereichen oder wesentlichen Vermögenswerten von Dorel. 
Der unverbindliche Vorschlag steht unter dem Vorbehalt, dass Dorel und die Käufergruppe eine endgültige Vereinbarung schließen. Es kann nicht gesichert werden, dass Dorel und die Käufergruppe eine endgültige Vereinbarung über die Privatübernahme von Dorel schließen oder, vorausgesetzt, dass eine solche Vereinbarung abgeschlossen wird, dass die geplante Transaktion abgeschlossen wird. Die geplante Transaktion unterliegt den Zustimmungen der Aktionäre, der Regulierungsbehörden und des Gerichts, einschließlich der Zustimmung der Minderheitsaktionäre von Dorel mit der Mehrheit der Stimmen (mit Ausnahme der Familienaktionäre, ihrer unmittelbaren Familien und anderer Inhaber von Mehrfachstimmrechten der Klasse A).

Das könnte Sie auch interessieren