Sicheres Lernen 21.01.2021, 09:58 Uhr

Bike & Co stellt Online-Schulungsprogramm vor

Der Fachhandelsverband Bico verlagert seine Seminare ins Internet. Die ersten Seminare für 2021 haben gerade stattgefunden, weitere folgen im Januar und Februar.
Die Bico verlagert Schulungen ins Internet.
(Quelle: Bike & Co)
Erste Teilnehmer lernten am Freitag, den 15. Januar, am Laptop mehr über „Motivation für Mitarbeiter“. Unter dem Kernthema „Verkauf – eine Frage der Haltung?“ vermittelte Magdalena Schregle Schwerpunkte wie Selbstmotivation, Kundenanalyse und emotionales Verkaufen. 
Letztes Jahr entwickelte der Verbund die Bike & Co Power Days, eine zweitägige Schulung in Bielefeld und Pforzheim, die jedoch aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste. Doch „der qualitätsorientierte Fahrradfachhandel ist ein komplexes Geschäft in einem vielschichtigen Markt. Wir sehen uns mit immer schnelleren Veränderungen in Gesellschaft, Technik und Wirtschaft konfrontiert“, erklärt Georg Wagner, Leiter Marketing und E-Commerce bei der Bico. Es braucht also gerade jetzt Weiterbildung und den Rückhalt der Gemeinschaft. „Unser Seminarprogramm bietet das passende Handwerkszeug, dem zu begegnen. Es vermittelt fundiertes Know-how aus der Praxis für die Praxis.“ 
Und dieses Werkszeug vermitteln Referenten wie Magdalena Schregle oder Maik Töpperwien auch online. Töpperwien führte am 19. Januar den ersten Teil seines Seminars „Work-Life-Balance und Teambuilding“ speziell für Mitglieder des Clubs „Bike & Co Next Profis“ durch. Dieser Club innerhalb des Verbandes richtet sich ausdrücklich an Nachfolger, Jungunternehmer oder junge Mitarbeiter, die sich weiterbilden möchten. Sie haben hier Zugriff auf Seminare rund um die Nachfolge.
Im Januar und Februar gibt es Seminare zu Social Media, zur „Motivation für Geschäftsleiter“ wie auch zur Frage: „Was passiert nach dem Boom-Jahr 2020?“

Das könnte Sie auch interessieren