Drei Jahre Bestandsschutz 10.07.2019, 12:02 Uhr

Amer Sports schließt Mavic-Verkauf ab

Seit dem 9. Juli gehört die französische Laufradmarke Mavic nicht mehr zum finnischen Amer Sports Konzern. Wenigstens drei Jahre lang soll das Geschäft wie gewohnt weiterlaufen.
Mavic-Begleitfahrzeug bei einer Profirundfahrt
(Quelle: Mavic )
Bereits im März hatten die Finnen angekündigt, dass der kalifornische Investor Regent LP die Marke kaufen möchte. Jetzt ist das Geschäft abgeschlossen. Regent LP habe seine Unterstützung für Mavics Geschäftsmodell erklärt. Teil der Vereinbarung ist nach Angaben von Amer Sports auch, dass das Tagesgeschäft von Mavic, die Produktentwicklung, die Lieferkette und finanzielle Angelegenheiten in den nächsten drei Jahren wie gewohnt weiterlaufen sollen.


Das könnte Sie auch interessieren