Mit neuem Hauptquartier und CEO 15.09.2020, 08:35 Uhr

Airstreeem stellt sich neu auf

Die Salzburger Rennrad- und Triathlonmarke Airstreeem erweitert aus der Schweiz ihre Unternehmenskompetenz. Zudem verändert sich die Führungsstruktur.
(Quelle: Airstreeem )
Mit 1. Juli 2020 wurde die Airstreeem AG mit Sitz in Hünenberg/Schweiz mit dem Ziel gegründet, die Marke stärker im internationalen Markt zu positionieren und mit vereinten Kompetenzen die positive Entwicklung des Unternehmens weiter zu forcieren. In einem weiteren Schritt wurde die in Bergheim bei Salzburg ansässige Airstreeem GmbH zu 100 Prozent übernommen.

Stefan Probst, Gründer der Marke Airstreeem, wird sich zukünftig auf seine Kernkompetenzen im Bereich der Produktentwicklung fokussieren und als Head of Product-Development als Teilhaber und Mitglied der Geschäftsleitung im Unternehmen tätig sein.

Neuer CEO wird per sofort der Schweizer Sandro Cattaneo, der die Entwicklung von Airstreeem weiterführen und mit seiner jahrelangen Erfahrung die Internationalisierung und Expansion der Marke vorantreiben soll. Er ist seit vielen Jahren in der Sportbranche für internationale Spitzenmarken wie Nike oder Odlo in diversen Management-Stufen tätig. „Mir gefallen an Airstreeem besonders zwei Aspekte, nämlich das Prädikat ,Handbuilt in Salzburg' und die Unikat-Linien, die jedes Rad einzigartig im Design machen. Es ist allerdings an der Zeit, die Prozesse, Systeme und die Organisation weiter auszubauen und modern aufzustellen“, erklärt Cattaneo die Gründe seines Engagements.

Der neue Hauptsitz von Airstreeem in der Schweiz wird im Herbst 2020 eröffnet. Das Produkte-Kompetenz-Zentrum wird unter der Leitung von Stefan Probst weiter in Bergheim bei Salzburg bestehen bleiben. „Wir werden ab sofort neue und moderne Wege gehen und Airstreeem in eine erfolgreiche Zukunft führen“, so  Cattaneo.




Das könnte Sie auch interessieren