Rückkehrer und neue Anbieter 15.05.2018, 13:01 Uhr

Eurobike begrüßt etwa 100 neue Aussteller

Neun Wochen vor dem Start der Eurobike meldet die Messe Friedrichshafen wieder ein volles Haus. Rund 100 der Aussteller sind laut Veranstalter gänzlich neu oder kehren nach Friedrichshafen zurück.
Die Eurobike ist wieder ausgebucht.
„Wir bewegen uns bei den Ausstellerzahlen der Eurobike wieder im Bereich der letztjährigen Rekordmarke von 1.400 Ausstellern", berichtet Dirk Heidrich, Projektleiter für die Eurobike bei der Messe Friedrichshafen. Die Ausstellungsfläche sei damit wieder ausgebucht. Rund 100 Unternehmen feiern dabei in diesem Jahr ihre Premiere auf der Eurobike wie etwa Technibike (Daun/Rheinland-Pfalz) oder kehren nach einer Auszeit als Eurobike-Aussteller wieder auf die Leitmesse der internationalen Fahrradbranche zurück, wie etwa der US-amerikanische Mountainbike-Pionier Kona.
Die meisten neuen Eurobike-Aussteller kommen in diesem Jahr aus Deutschland (24), gefolgt von Unternehmen aus Taiwan (8), den USA (7) und Frankreich (6). Eurobike-Bereichsleiter Stefan Reisinger erklärt: „Der Fahrradmarkt verändert sich mit großer Dynamik. Der E-Bike-Boom sorgt einerseits für Umsatzrekorde bei vielen Marktteilnehmern, aber auch für deutliche Verschiebungen in den Marktstrukturen. Mit der veränderten Messekonzeption und einer deutlichen Fokussierung auf Fachbesucher sowie E-Mobility Themen adressieren wir diese Veränderungen im Fahrrad- und E-Bike-Markt. Der große Zuspruch von etablierten und neuen Markt-Teilnehmern zeigt uns, dass wir mit diesem Konzept auf dem richtigen Weg sind.“


Das könnte Sie auch interessieren