Zusammen mit Umweltorganisation 20.04.2021, 16:49 Uhr

Osprey kündigt Spendenaktion am Earth Day an

Der britische Rucksackhersteller Osprey (Poole) spendet am 22. April, dem Tag der Erde, 20 Prozent seines Umsatzes and die European Outdoor Conservation Association (EOCA).
Osprey kündigt eine Spendenaktion zum Earth Day an.
(Quelle: Osprey)
Seit 2013 ist Osprey bereits ein Mitglied von EOCA, eine in Europa ansässige Organisation, die Naturschutzprojekte finanziert und sich besonders auf bedrohte Gebiete, Arten und Lebensräume fokussiert. Osprey unterstützt die Organisation seitdem unter anderem mit Rucksack-Spenden und finanzierte bereits ein Projekt zum Schutz von Raubvögeln. Im November 2020 beteiligte sich das Unternehmen zudem an dem EOCA-Projekt „Plastic Free: Mountain to Sea“, welches zum Ziel hatte, der Plastikflut in Bergen, Pfaden, Stränden und Meeren weltweit entgegenzuwirken.
Am 22. April, dem „Earth Day" (Tag der Erde), will Osprey nun 20 Prozent seines Umsatzes an die Organisation spenden. Dadurch soll das Bewusstsein für die Arbeit der EOCA geschärft werden, sowie auf die Nachhaltigkeitsziele von Osprey aufmerksam gemacht werden. Der Rucksackhersteller möchte zukünftig immer mehr Modelle seines Sortiments aus nachhaltigen und recycelten Materialien herstellen. Dabei setzen sie auch auf umweltfreundliche Technologien und streben an, die gesamte Osprey-Rucksackkollektion bis 2023 PFC-frei zu produzieren.


Das könnte Sie auch interessieren