Erfahrener Manager 17.08.2020, 10:12 Uhr

Neuer Gesellschafter bei Storck

Der Fahrradhersteller Storck Bicycle hat seit Anfang August 2020 einen neuen Gesellschafter. Zum 25-jährigen Firmenjubiläum steigt Stefan Lohwasser als Investor ein. Er hält 50 Prozent der Anteile.
Stefan Lohwasser ist seit Anfang August neuer Gesellschafter bei Storck Bicycle.
(Quelle: Storck Bicycle )
Der neue Gesellschafter löst damit den langjährigen strategischen Partner Decathlon ab und übernimmt dessen Unternehmensanteile in Höhe von 25 Prozent. Auch der Gründer und bisherige Mehrheitseigentümer, Markus Storck, veräußerte 25 Prozent seiner Anteile an Lohwasser. Dadurch sind Storck und Lohwasser als neues Gesellschafterduo gleichberechtigte Partner. Mit der Übernahme der Gesellschafteranteile möchte Lohwasser aber nicht nur finanziell zum weiteren Erfolg des Unternehmens beitragen, sondern auch mit seiner Erfahrung und Leidenschaft die Professionalisierung und das Wachstum des in Idstein ansässigen Unternehmens vorantreiben. Stefan Lohwasser ist ein erfahrener Manager und verfügt über eine langjährige Finanz- und Vertriebsexpertise in der Wirtschaft. Als Gesellschafter und Vorstand der B&O Service AG mit 1.800 Mitarbeitern verantwortete er ein Umsatzvolumen von etwa 200 Mio. Euro.
Parallel zu seiner beruflichen Karriere zieht sich aber auch der Radsport wie ein roter Faden durch sein Leben. Bereits mit acht Jahren begann er Radrennen zu fahren. Im Laufe seiner sportlichen Karriere etablierte er sich in allen Amateurklassen. Im Anschluss widmete sich Lohwasser auch kurzzeitig dem Triathlon. Inzwischen hat er sich aus dem aktiven Leistungssport zurückgezogen und legt seinen Fokus nun auf das unternehmerische Geschehen. 2019 gründete Lohwasser das Unternehmen Cycling Friends mit Sitz in Südafrika. Dieses betreibt neben einem Fachgeschäft auch einen Verleih für Rennräder und Mountainbikes und ein Bike-Café und bietet spezialisierte Radreisen an. Während der Gründungsphase für Cycling Friends lernten sich Lohwasser und Storck kennen und schätzen.
Die gleiche Wellenlänge war auch ein Grund für den Einstieg ins Unternehmen. Lohwasser sieht großes Potenzial: „Storck genießt höchstes Ansehen in der Branche. Durch progressive Innovation, zeitloses Design und hohe Qualität hat es die Marke Storck geschafft, sich ein unverwechselbares Image zu erarbeiten.“ Für nachhaltigen Erfolg brauche es aber immer wieder frische Ideen und junge Köpfe, die etwas Neues wagen möchten, so Lohwasser weiter. „Ich freue mich daher sehr, in das gut verankerte Unternehmen einzusteigen und gemeinsam mit Markus Storck die Wachstumsstory zu gestalten.“ Auch von Unternehmensseite wird die Neuausrichtung begrüßt. „Mit Stefan Lohwasser hat Storck einen aktiven, zukunftsorientierten Gesellschafter gewonnen. Mit ihm das Unternehmen nun gemeinsam zu gestalten, ist für das ganze Team eine Bereicherung. Decathlon danke ich für zehn Jahre vertrauensvolle Zusammenarbeit und freue mich auf weitere, gemeinsame Erfolge“, so Markus Storck.
Durch die hälftig geteilten Anteile bleibt Storck ein familiengeführtes Unternehmen. Das war dem Gründer nach 25 Jahren intensiver Aufbauarbeit der Marke Storck sehr wichtig. Sich weiterzuentwickeln, ohne dabei die Werte der Marke zu verwässern, sei daher weiterhin ein strategisches Ziel mit hoher Priorität. Auch der bisherige Gesellschafter Decathlon bleibe als strategischer Vertriebspartner dem Unternehmen erhalten. Für die Zukunft setzt das neue Gesellschafterduo auf umweltfreundliche Mobilitätslösungen. „Diese werden eine große Zukunft vor sich haben“, sind sich Storck und Lohwasser einig.


Das könnte Sie auch interessieren