Emotionaler Abschied 09.04.2020, 10:24 Uhr

Mario Kuban verlässt Storck und die Fahrradbranche

Nach mehr als 15 Jahren verlässt der Marketingleiter Mario Kuban den hessischen Fahrradhersteller Storck Bicycle und auch die Fahrradbranche.
Mario Kuban
(Quelle: Storck Bicycle )
Ab wann ist man eigentlich ein Urgestein? Vielleicht sind 15 Jahre Fahrradbranche ein wenig kurz, aber allzu weit war Mario Kuban wohl nicht mehr davon entfernt, als ein solches zu gelten. In einer emotionalen Mail erklärt er seinen Abschied aus der Branche und bedankt sich für die großartige Zeit. Genossen hat er nicht nur die gemeinsame Leidenschaft am Radfahren, sondern auch das besonders angenehme Arbeitsklima in der Branche und die nach seinem Empfinden fast schon familiären Treffen auf der jährlichen Eurobike. „Bin mal gespannt, was meine innere Uhr veranstaltet, wenn es eigentlich Eurobike-Zeit ist, ich aber nicht in Friedrichshafen sein werde. Vielen Dank an euch alle für eine spannende und aktive Zeit“, teilt der gebürtige Ostdeutsche mit.
Jetzt will er das Radfahren ein zweites Mal als Hobby entdecken, das ihn 2005 direkt zu Markus Storck führte. Seine neue Aufgabe tritt Kuban ab dem 1. Mai an, diese liegt jenseits der Fahrradbranche. Sein letzter Arbeitstag bei Storck ist heute.



Das könnte Sie auch interessieren