Ehemaliger Accell-Manager 31.01.2019, 09:20 Uhr

Rose holt Digital-Experten in Geschäftsführung

Marcus Diekmann (39) wird ab dem 1. Februar in der Doppelfunktion als Chief Commercial Officer (CCO) und Chief Digital Officer (CDO) beim Bocholter Fahrradhersteller Rose Bikes einsteigen.
Marcus Diekmann wechselt zu Rose Bikes.
(Quelle: Rose Bikes )
Diekmann ist nach Darstellung von Rose ein bekannter und gut vernetzter Experte im deutschen E-Commerce Markt. „Unsere bereits starke Position als vertikalisierte Omnichannel-Brand möchten wir konsequent weiter ausbauen. Bereits heute verfügen wir über einen Online-Umsatzanteil von über 75 Prozent. Zeitgleich verbuchen wir große Erfolge in der konsequenten Verschmelzung des On- und Offlinehandels. In den vergangenen Jahren entwickeln wir uns immer weiter zu einem agilen Unternehmen und stellen den Kunden in die Mitte unserer Aktivitäten. Diesen Prozess werden wir mit Marcus weiter nach vorne treiben, neue Absatzkanäle und Zielgruppen erschließen und so unsere Wettbewerbsfähigkeit steigern. Er bringt große Erfahrungen im digitalen Geschäft mit, ist ein exzellenter, kaufmännischer Analyst, kreativer Stratege und versteht den digitalen Wandel. Zudem ist er hervorragend in der Branche vernetzt. Deshalb freut es uns sehr, dass Marcus die Unternehmensführung ab sofort verstärkt“, so der Geschäftsführer Thorsten Heckrath-Rose.
„Ich verfolge die Marke Rose Bikes bereits seit vielen Jahren und muss sagen, dass sie ein absoluter Vorreiter in puncto Vertikalisierung des digitalen Handels ist. Das Unternehmen ist sehr gut aufgestellt und jetzt bereit für die nächste Transformationsstufe. Ich sehe außerdem großes Potenzial im Bereich E-Mobilität und freue mich auf die Weiterentwicklung der Bike-Brand zusammen mit einem starken Team“, so Diekmann über seinen Wechsel. Diekmann war zuletzt als Digitalchef bei Accell, dem zweitgrößten Premium-Fahrradhersteller der Welt, tätig. Er verantwortete dort alle digitalen Aktivitäten der Gruppe. Mit der Entscheidung, ein geplantes Start-up nicht in der ursprünglichen Form umzusetzen, verließ er nach Angaben von Rose das Unternehmen Ende 2018 auf eigenen Wunsch. Einen weiteren Erfolg seiner Karriere verzeichnete er bei Matratzen Concord, einer Tochtergesellschaft der niederländischen Beter Bed Holding. Auch der Accell-Vorstandsvorsitzende Ton Anbeek kam von dem niederländischen Bettenhändler. Diekmann habe bei Matratzen Concord die digitale Transformation des Unternehmens vorangetrieben, das Potenzial neuer, digitaler Märkte analysiert und die E-Commerce Sparte kontinuierlich ausgebaut. So verhalf er der Marke unter anderem zu der Auszeichnung „Bester Online-Shop des Jahres 2018“, verliehen von der Internet World Business, einer Schwesterzeitschrift der SAZbike. Darüber hinaus ist Diekmann Mitgründer der Frontend-Agentur Kommerz, die im letzten Jahr zur Design-Agentur des Jahres ausgezeichnet wurde.



Das könnte Sie auch interessieren