Im Marketing und Produktmanagement 29.08.2019, 13:47 Uhr

Messingschlager strukturiert personell um und stockt auf

Fahrradzubehör-Importeur Messingschlager hat in den letzten Monaten in den Bereichen Marketing und Produktmanagement personelle Veränderungen vorgenommen.
Arthur Lay
(Quelle: Messingschlager )
Martin Buchta, bislang Teamleiter Online-Marketing bei Messingschlager, hat den Bereich Unternehmenskommunikation übernommen. Neu bei der Firma aus Baunach sind hingegen Hans Härtel und Artur Lay. Ersterer kümmert sich als Senior Product Manager um den Geschäftsbereich Teile und Zubehör. Dabei wird Härtel eng mit Firmeninhaber Benno Messingschlager an der langfristigen Entwicklung des Teilesortiments arbeiten und hierbei einen erweiterten Fokus auf den Ausbau der Eigenmarke M-Wave und die Schärfung des Markenprofils legen. Der erfahrene Branchenkenner blickt auf eine 20-jährige Karriere in der Fahrradindustrie zurück mit namhaften Stationen bei Rose Bikes, H&S Bike Discount, Fahrrad XXL Group, Puky und XLC.

Ein weiterer Neuzugang im Produktmanagement ist Artur Lay, der bereits seit Anfang Juni 2019 bei Messingschlager tätig ist. Nach einer langjährigen Karriere und Selbstständigkeit im Zweiradfachhandel als auch im Produktmanagement und Service zuletzt bei Sachsenring, wechselte Lay zu den Oberfranken nach Bamberg. Er unterstützt insbesondere im Geschäftsbereich E-Mobilität das Team um Managing Director Dennis Schömburg, der diesen hauptverantwortlich bei Messingschlager leitet. Darüber hinaus verantwortet Lay diverse übergreifende Entwicklungsprojekte und als Product Category Manager ausgewählte Sortimentsbereiche.



Das könnte Sie auch interessieren