Für Zukunfts- und Wettbewerbssicherung 29.10.2019, 09:30 Uhr

Ciclosport setzt weiteren Geschäftsführer ein

Das familiengeführte Unternehmen Ciclosport K.W. Hochschorner GmbH setzt mit Andreas Hochschorner einen weiteren Geschäftsführer am Standort in München ein. Ciclosport geht mit diesem Schritt in Richtung Zukunfts- und Wettbewerbssicherung.
Andreas Hochschorner
(Quelle: Ciclosport )
Der hohe Qualitätsstandard, andauernde, neue und internationale Projekte, auch im Bereich des immer noch stark wachsenden innovativen E-Bike-Segmentes, erfordern nach Angaben von Ciclosport nicht nur höhere Kapazitäten, sondern auch den Ausbau und Aufbau laufender und neuer Geschäftsbeziehungen. Hinzu kommen neue Produktentwicklungen, sich schnell ändernde Bedingungen beziehungsweise komplexe Herausforderungen in diesen Innovationsbereichen. Sie laufen allesamt am Entwicklungsstandort von Ciclosport in München zusammen.

Andreas Hochschorner soll in seiner Position als weiterer Geschäftsführer vor Ort die Grundlagen sichern, aber auch die Wettbewerbsvorteile des Traditionsherstellers ausbauen und in neue Märkte einführen. Er ist als Sohn der Gesellschafter Sabine und Walther Hochschorner seit jeher eng mit dem Unternehmen verbunden und trägt seit über sieben Jahren als Teil der Firma in wechselnden Bereichen, Verantwortung. Sabine und Andreas Hochschorner teilen sich zukünftig die Geschäftsführung. Walther Hochschorner, Gründer von Ciclosport, ist weiterhin Gesellschafter.




Das könnte Sie auch interessieren