Übernahmeangebot 02.05.2017, 08:46 Uhr

Accell bricht Gespräche mit Pon ab

Die Accell Group gab bekannt, vorerst die Gespräche mit Pon Holding abzubrechen und sich auf die eigene Strategie zur Umstrukturierung zu konzentrieren.
Der neue Fahrrad-Superkonzern Pon-Accell entsteht (voerst) nicht. Zumindest hat die Accell Group in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, die Gespräche darüber abzubrechen. Aufsichtsrat und Vorstand seien sich einig, dass das Angebot nicht das zukünftige Potenzial der Accell Group und der erwarteten Synergien  ausreichend reflektiere. Stattdessen wolle man alleine die verfeinerte Strategie umsetzen. Gleichzeitig wurde indirekt durch die Formulierung jedoch nicht ausgeschlossen, dass bei einer verbesserten Offerte vielleicht doch ein Ja-Wort zu einer Fusion erfolgen könnte. Womöglich ist das also nur der erste Schritt in einem langen Übernahmepoker.
Pon wiederum zeigt sich überrascht von der Mitteilung aus Heerenveen. Man habe mehr als anderthalb Monate verhandelt und bereits mit einer Unternehmensbewertung begonnen.


Das könnte Sie auch interessieren