Fahrrad im Monats-Abonnement 29.01.2021, 11:33 Uhr

Swapfiets schließt stationäres Ladengeschäft in Osnabrück

Der niederländische Fahrrad-Abo-Anbieter Swapfiets schließt seine stationäre Filiale in Osnabrück. Die Leihräder sind dort aber weiter verfügbar.
Kundin in Swapfiets-Filiale
(Quelle: Swapfiets)
Grund für die Schließung ist eine zurückgehende Nachfrage nach Service im Ladengeschäft, nicht zuletzt auch aufgrund der Corona-Pandemie. Swapfiets Deutschland-Manager André Illmer erklärt dazu: „Stimmt, leider müssen wir den Store in Osnabrück schließen, doch gleichzeitig bleibt unser Service vollständig erhalten. Denn schon immer war der Service von Swapfiets voll digital verfügbar. Die Stores sind nur das gewisse Extra.“
Die Osnabrücker Kunden werden bei Bedarf vom 50 Kilometer entfernt liegenden Münster aus bedient. Doch Swapfiets wächst weiter in Deutschland. In den kommenden Wochen soll das Servicegebiet von Braunschweig erweitert werden, von dort aus werden neue Kunden in Wolfsburg bedient.

Das könnte Sie auch interessieren