Nachts in Luzern 02.05.2019, 16:33 Uhr

Schweizer Polizeihunde stellen Einbrecherbande

Die Schweizer Polizei hat am vergangenen Wochenende mit zwei Diensthunden drei Einbrecher zur Strecke gebracht. Die Männer waren in ein Fahrradgeschäft in der Stadt Luzern eingebrochen.
Schäferhunde brachten die Männer zur Strecke (Symboolbild).
(Quelle: Pixabay )
Am frühen Sonntagmorgen des 28. April alarmierte ein Anwohner um 05:10 Uhr die Polizei: Er hatte beobachtet, wie drei Personen in ein Fahrradgeschäft am Mühlebachweg in der Stadt Luzern einbrachen. Die Polizei rückte mit den Schäferhunden Aeros (4 Jahre) und Mitch (6 Jahre) an.
Die beiden Hunde stoppten zwei Einbrecher auf der Flucht. Zudem haben sie den dritten Mann, welcher sich im Gebäude versteckte, aufgespürt und gestellt. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich nach Angaben der Schweizer Polizei um Männer aus Algerien, Eritrea und dem Iran. Sie sind zwischen 17 und 19 Jahren alt.


Das könnte Sie auch interessieren