Ende 2018 in der Innenstadt 08.02.2018, 09:56 Uhr

Decathlon eröffnet dritte Filiale in Dortmund

Decathlon gibt die Eröffnung einer Filiale in der Dortmunder Innenstadt zum Jahresende bekannt. Die Franzosen sind bereits mit zwei Filialen in Dortmund-Kley und Dortmund-Aplerbeck vertreten.
Decathlon bedient eine breite Zielgruppe.
Die dritte Dortmunder Filiale soll sich direkt in der Innenstadt in der Kampstrasse 5 befinden. Das Boecker Modehaus, welches die Immobilie aktuell bezieht, werde aus diesem Grund im Februar ausziehen, so Decathlon. Direkt im Anschluss werde mit dem Umbau begonnen. Auf 3.800 m² Verkaufsfläche will Decathlon danach 35.000 Sportartikel auf zwei Ebenen anbieten. Die Fläche soll hierfür komplett renoviert werden. Die Eröffnung der neuen Filiale ist zum Jahresende geplant.
„Dortmund und Decathlon passen perfekt zusammen. Die Stadt ist mit ihren vielen Vereinen und den abwechslungsreichen Sportmöglichkeiten ein optimaler Standort für einen so breit aufgestellten Sporthändler wie wir”, so Decathlons Expansionsleiter Martin Knudsen. „Wir wissen, dass unseren beiden Filialen in Dortmund bereits sehr gut angenommen werden und freuen uns, mit unserem neuen Standort eine noch größere Auswahl an relevanten Sportarten und Produkten für die Region anbieten zu können. Gerade die kurzen Wege und die gute Anbindung zu unserem Logistikzentrum machen die neue Filiale besonders attraktiv für unsere Kunden”, so Knudsen. Gemeinsam mit dem neuen Team der Filiale will er das Sortiment individuell für die sportlichen Bedürfnisse der Innenstadt auswählen, damit sich alle drei Dortmunder Filialen ergänzen.
Die Niederlassungen in Dortmund sollen die Wertschöpfungskette von Decathlon von der Entwicklung und der Produktion über die Logistik bis zum Verkauf beinhalten. Daher sei es optimal, das sich sowohl Filialen, als auch die Logistik geographisch so nahe in einer Stadt befinden. Infolgedessen sollen die Kunden nicht nur von besserer Verfügbarkeit durch kurze Transportwege und einfache Logistik profitieren, sondern auch vom Preis-Leistungsverhältnis. 
Decathlon gehört nach eigener Aussage zu den größten Sportartikelfilialisten weltweit. Die internationale Expansion begann  vor 30 Jahren in Dortmund. Hier wurde die erste internationale Filiale außerhalb von Frankreich eröffnet. Vergangenes Jahr sei außerdem das 32.400 m² große Logistikzentrum im Garbe Logistik-Park Westfalenhütte eingeweiht worden. Mit der neuen Filiale in der Innenstadt wäre das Unternehmen mit insgesamt 12 Filialen in ganz Nordrhein-Westfalen vertreten.
Auch im benachbarten Bundesland Niedersachsen wollen die Franzosen ihre Präsenz verstärken. Laut der „Osnabrücker Zeitung“ interessiert sich Decathlon für eine unbebaute Fläche im Gewerbegebiet Brinkum-Nord, das zur niedersächsischen Gemeinde Stuhr gehört. Dort wäre das Unternehmen in direkter Nachbarschaft zu einem Toom-Baumarkt und einer Filiale von Teppichgeschäft Kibek. Genevieve Mulack, Pressesprecherin von Decathlon in Deutschland, bestätigte generell das Interesse des Unternehmens am Standort Stuhr-Brinkum, das direkt an der Landesgrenze zu Bremen liegt, es gäbe jedoch noch keine konkreten Ansiedlungspläne. 
Währenddessen gehen auch die Bauarbeiten am deutschen Firmensitz des Sportunternehmens weiter: Vor der Plochinger Filiale befinde sich nun ein großer Eingangstunnel, durch den die Kunden in die Verkaufsräume kommen. Auf der Baustelle neben dem Tunnel sollen ein Restaurant und eine öffentliche Turnhalle entstehen. Diese Maßnahmen sind Teil des Umbaus, der bereits im Herbst 2017 begonnen hat. Die Deutschlandzentrale der Franzosen soll um rund 600 qm Bürofläche  und 10 500 qm Fläche für ca. 300 neue Parkplätze erweitert werden.



Das könnte Sie auch interessieren