Podcast-Episode 02.04.2020, 13:00 Uhr

Im Gespräch mit Marcus Diekmann

Die Corona-Krise setzt vor allem dem stationären Handel stark zu. Marcus Diekmann, CEO des Fahrradhändlers Rose Bikes, hat die Initiative „Händler helfen Händlern“ mitgegründet. Er sprach darüber im Podcast der Internet World, einem Schwestermedium der SAZbike.
(Quelle: Rose Bikes/Ebner Media Group )
Non-Food-Händler, die Filialen betreiben, stehen am Abgrund: Die Läden sind voller Ware, aber aufgrund der bundesweit verhängten Corona-Ausgangsbeschränkungen müssen sie geschlossen bleiben. Und auch Online-Händler stehen vor ungeahnten Schwierigkeiten: Lieferketten sind zerstört, Fullfillment-Engpässe lähmen den Versand.
Die Initiative “Händler helfen Händlern", die auch von SAZbike unterstützt wird, versteht sich als Hilfe zur Selbsthilfe. Über eine Linkedin-Gruppe tauschen sich Branchenteilnehmer miteinander aus, vernetzen sich und helfen einander bei der Bewältigung der Krise – pro bono, also ohne finanzielle Interessen.
Für die aktuelle Episode des Podcasts „Touch Point“ der Internet World, einem Schwestermedium der SAZbike, haben die Kollegen mit Marcus Diekmann gesprochen. Er hat „Händler helfen Händlern“ gemeinsam mit Mitstreitern aus der Taufe gehoben – und verrät nun, was dahintersteckt. Außerdem sagt er, was jetzt geschehen muss, damit der deutsche Einzelhandel nicht stirbt.
Musik von FRAMETRAXX
Im Podcast „Touch Point“ der Internet World treffen sich die Journalisten des Mediums mit spannenden Köpfen aus der Digitalbranche und beleuchten aktuelle Trends im Online-Handel.

Frank Kemper
Autor(in) Frank Kemper


Das könnte Sie auch interessieren