Neuheitenschau fällt aus 25.03.2020, 09:06 Uhr

Bico sagt First View 2020 ab

Das Corona-Virus sorgt in der Fahrradbranche für starke Umsatzeinbußen und flächendeckende Veranstaltungsabsagen. Nun hat auch die Bico entschieden, ihre diesjährige Neuheitenshow First View abzusagen.
First View-Messe
(Quelle: Bico )
Heute morgen entschied sich im Verband zur Absage der vom 10. bis 12. Juli geplanten Orientierungsmesse. „Wir möchten verhindern, dass der Fahrradhandel durch eine früh beginnende Orderphase zusätzlich unter Druck gerät“, so die Geschäftsleitung der Bico. Die angeschlossenen Biko & Co-Händler sollten zunächst die Möglichkeit erhalten, ihren Warenbestand abzubauen, um Liquidität zu erwirtschaften.
Neben der schwierigen Situation vieler Händler bewog den Verband ein zweiter Grund zur Absage der Messe, die dieses Jahr zum dritten Mal stattgefunden hätte: Aufgrund der Corona-Wirren in Asien in den ersten beiden Monaten des Jahres muss man heute davon ausgehen, dass so mancher Marken-Lieferant seine Musterräder nicht pünktlich zur First View erhalten hätte. Der erste Blick auf neue Modelle wäre also auch nur eingeschränkt möglich gewesen.
Ordermesse-Termin im August bleibt bestehen  
Durch die Absage der First View beginnt die Orderphase für die Bike & Co-Händler nun im August und reicht bis in den Oktober hinein. So gibt man den angeschlossenen Mitgliedern mehr Zeit zum Verkauf und den Überblick über Warenbestand und Liquidität. Die Ordermesse in Mainhausen soll wie geplant vom 28. bis 30. August stattfinden.



Das könnte Sie auch interessieren