Fakes können gemeldet werden 27.04.2018, 14:11 Uhr

X-Technology Swiss sagt Fälschungen den Kampf an

Nachdem X-Technology Swiss feststellen musste, dass vermehrt gefälschte Produkte auf den Markt kommen oder gefälschte Online-Shops Fake-Artikel anbieten, geht der Anbieter von Funktionsbekleidung verstärkt gegen die Plagiate vor.
Viele der gefälschten Online-Shops wirken auf der ersten Blick völlig echt.
(Quelle: X-Technology Swiss )
Durch eigene regelmäßige Kontrollen und durch Hinweise von Kunden ist X-Technology Swiss in letzter Zeit immer häufiger auf gefälschte Online-Shops und Produktpiraterie aufmerksam geworden. Diesen sagt die Schweizer Gruppe, zu der die Marken X-Bionic und X-Socks gehören, jetzt den Kampf an. „Das in der Branche geflügelte Wort ‚Wer nicht kopiert wird, ist nicht relevant‘ lassen wir nicht gelten. Am Ende leidet schließlich unser Kunde“, meint Patrick Lambertz, COO der X-Technology Swiss research & development AG. Aus diesem Grund hat das Unternehmen am Sitz in Wollerau eine eigene Abteilung eingerichtet, die sich mit Verletzungen der über 800 Patentregistrierungen weltweit befasst und entsprechende rechtliche Schritte einleitet.
Die Anti-Fake-Abteilung ist seit Anfang des Jahres aktiv und konnte bereits in den ersten drei Monaten erreichen, dass sieben betrügerische Websites geschlossen wurden. Dabei bittet X-Technology Swiss auch die Endverbraucher um Unterstützung. Diese können auf der eigens eingerichteten Webseite www.x-bionic.com/infringement-claims Fake-Seiten und gefälschte Produkte melden. „Ein Indiz für betrügerische Angebote sind utopisch rabattierte Produkte von 80 % oder sogar 90 %“, sagt Lambertz. „Der Verkauf unserer hochfunktionellen Premium-Produkte zu derartigen Preisen ist kaum möglich.“



Das könnte Sie auch interessieren