Entwicklung bleibt eigenständig 23.05.2019, 15:40 Uhr

Scott Sports beteiligt sich an Mountainbike-Spezialist Bold Cycles

Der Schweizer Fahrradhersteller Scott Sports übernimmt die Anteilsmehrheit am benachbarten, 2015 gegründeten, Schweizer Hersteller Bold Cycles. Die Entwicklung bei Bold soll unabhängig bleiben.
Von links: Vinzenz Droux (Gründer Bold Cycles), Beat Zaugg (Präsident und Vorstandsvorsitzender Scott), Robert Droux (Vater von V. Droux), Pascal Ducrot (Vize-Präsident Scott)
(Quelle: Bold Cycles )
Beat Zaugg, Vorstandsvorsitzender von Scott Sports, sagt: „Bold ist ein aussichtsreiches Start-up, dessen Werte sehr gut zur Kultur von Scott passen. Wir sehen außerdem großes Potenzial mit Bold für Kunden, die ein Rad ihren individuellen Bedürfnissen anpassen wollen.“
Bolds Geschäftsführer, Chefentwickler, Gründer und bisheriger Inhaber Vincenz Droux, ein mehrfach ausgezeichneter Designer, wird sein fünfköpfiges Team weiterhin führen. Der Online-Vertrieb wird beibehalten. Scott will Bold im Einkauf, in der Logistik, dem globalen Vertrieb und im Marketing unterstützen. Droux sagt: „Mit der Partnerschaft mit Scott sind wir bereit für eine aufregende Zukunft. In der Scott Sports-Gruppe finden wir ideale Bedingungen für die Entwicklung innovativer Produkte vor und können uns stärker darauf konzentrieren. Wir haben jetzt einen starken Partner an unserer Seite, der uns auf diesem Weg hilft.“



Das könnte Sie auch interessieren