Branchenprofi kehrt zurück 22.01.2021, 12:35 Uhr

Neuer Geschäftsführer bei RTI Sports

Seit Anfang des Jahres gibt es im Hause RTI Sports mit Peter Bretz einen neuen Geschäftsführer. Der 50-jährige Branchenprofi war bereits von 1993 bis 1998 als Außendienstmitarbeiter beim Koblenzer Markenartikler beschäftigt.
Peter Bretz
(Quelle: RTI Sports)
Auch für die Bikebranche ist Bretz wahrlich kein Unbekannter. Nach einem, laut eigenen Worten, „sehr lehrreichen“ Abstecher in den Automobilhandel war der gebürtige Koblenzer 18 Jahre lang für die Grofa tätig – zunächst als Außendienstler und zuletzt fünf Jahre lang als Head of Sales, wobei er den Gesamtvertrieb leitete.
Seine Liebe zum Radsport ist unmittelbar verknüpft mit den Namen Franc Arnold, dem Gründer und Geschäftsführer von RTI Sports. Denn sein erstes Rennrad hat er mit etwa 16 Jahren bei Franc und dessen Bruder Roman aus der Garage in Löf erworben. Seitdem gehörte das Fahrrad immer zu seiner Freizeitgestaltung dazu und wurde später auch zu seiner beruflichen Passion. „Ja“, so Bretz, „nach fast 23 Jahren bringt mich der Job wieder zurück in meine alte Heimat und zurück zu RTI.“ Bei RTI Sports wird der gebürtige Koblenzer als neuer Geschäftsführer ebenfalls den kompletten Vertrieb national und international verantworten.  
Auch Franc Arnold ist angetan von der Neuverpflichtung: „RTI Sports hat in den vergangenen Jahren einen gewaltigen Sprung gemacht. Umso wichtiger wird es sein, sich am Markt zu positionieren. Daher ist es beruhigend zu wissen, dass wir mit Peter Bretz einen so erfahrenen und kompetenten Sales-Profi mit an Bord haben. Ich kenne Peter schon lange und bin überzeugt davon, dass er in seiner wichtigen Position als Chief Sales Officer die richtigen Entscheidungen treffen wird, um RTI Sports auch weiterhin so erfolgreich auf Kurs zu halten.“

Das könnte Sie auch interessieren