Marktführer im Erholungs- und Wellness-Bereich 16.04.2021, 12:56 Uhr

Hyperice verstärkt Engagement im Radsektor

Das US-Innovationsunternehmen Hyperice ist Marktführer im Bereich Erholung und Wellness. Die Produkte sollen dabei helfen, die Regeneration des Körpers zu unterstützen. Nun legt Hyperice verstärkt sein Augenmerk auf den Radsektor.
(Quelle: Hyperice )
Hyperice wird ab sofort auch das Profiradteam Deceuninck-Quick-Step mit seinem gesamten Sortiment unterstützen. Nach den sehr guten Erfahrungen mit dem „Normatec“-System nutzt Deceuninck-Quick-Step nun auch das gesamte Hyperice-Sortiment. Die Produkte verwenden Perkussions-, Vibrations-, Thermal- und dynamische Luftkompressionstechnologie, um die Regeneration des Körpers optimal zu unterstützen. Das in Kalifornien ansässige Unternehmen ist führend in der Entwicklung von Produkten, die Sportlern dabei helfen, Tag für Tag besser zu trainieren, kontinuierlich Höchstleistung zu bringen und sich zu erholen.
Hyperice wird auch eng mit den Trainern und dem Technologie-Team von Deceuninck-Quick-Step zusammenarbeiten, um die Radsportler über Innovationen in den Bereichen Training, Wellness und Erholungstechnologien zu informieren, die von der Weltelite eingesetzt werden. Das belgische Radsportteam Deceuninck-Quick-Step mit Sitz in Luxemburg zählt zu den besten Rennradteams überhaupt. Auch während der großen Rundfahrten, allen voran dem Giro d’Italia, der Tour de France und der Vuelta wird das Team auf Hyperice vertrauen.
Dies bekräftigte auch Shawn Beitelspacher, VP of Endurance bei Hyperice: „Wir sind große Fans des Deceuninck-Quick-Step Cycling Teams und das gesamte Hyperice-Team fühlt sich geehrt, auf unserer bestehenden Zusammenarbeit mit ihnen aufzubauen und diese Partnerschaft jetzt offiziell zu machen. Der Zugriff auf das gesamte Technologie-Sortiment von Hyperice wird ein großer Gewinn für das Team sein und wir freuen uns darauf, sie dabei zu unterstützen. Erholung und Regeneration sind essenziell und wir haben die richtigen Produkte, um das gesamte Team hier auf das nächste Level zu bringen, während sie in eine anstrengende Rennsaison gehen.“
In Deutschland können die Produkte bislang nur direkt über die neu gestartete Website von Hyperice erworben werden. Wie SAZbike jedoch erfuhr, streben die US-Amerikaner hierzulande eine Partnerschaft mit Fachhändlern an, um eine höhere Verbreitung zu erzielen.